Freitag 17.Juni 22 : “SERVUS TV-Heimatleuchten” aus der Wildschönau

Es ist die Abgeschiedenheit, die der Wildschönau ihren Reiz verleiht. Eine Landschaft aus sanften Grasbergen mit idyllischen Almen und Jahrhunderte alten Erbhöfen, abgeschirmt vom Trubel. Eine Abgeschiedenheit, in der des den Talbewohnern gelungen ist, ihre Eigenheiten zu wahren.

„Für Nicht-Kenner riecht das, als hätte jemand zwei Wochen die gleichen Socken angehabt“. Ja, die Wildschönau hat einen eigenen Duft – allerdings nur, wenn die Maische für den Krautinger angesetzt wird, den berühmt-berüchtigten Wildschönauer Rübenschnaps.

Aber auch sonst ist das von Bergen umrahmte Hochtal einzigartig. Die sanften Hügel sorgen für einen Geschwindigkeitsrausch bei der Rollrodel-Weltmeisterin, die Tiere haben ihren eigenen Kopf, das Almfieber geht bis ins Blut über – zumindest bei einem jungen Käser, der sich die Milch am liebsten in die Adern spritzen würde.

Hier gibt es eine Suppe, die man mit der Gabel essen kann, die nachahmende Köchinnen zur Verzweiflung bringt. Und wilde Gesellen verteidigen das Tal, mit Waffen, die noch im Freiheitskampf zum Einsatz kamen.

Servus TV Redakteurin Brigitte Kornberger war auf Spurensuche im Hochtal unterwegs.

Freitag 17.Juni 22 um 20.15 Uhr

“Wilde Gesellen verteidigen das Tal”….die Wildschönauer Sturmlöder….
Der “Ed-Hof” in Oberau, hier wird edler “Krautinger” gebrannt….
“Geliebt oder gehasst”….der Krautinger…….
Weiterempfehlen: