Bergrettung Auffach freut sich über neue Einsatz-Zentrale auf dem höchsten Punkt der Schatzbergbahn

Es war ein durchaus steiniger Weg vom Jahre 2011 bis zur heutigen Einweihung, doch Ende gut – alles Gut! Die ursprüngliche Idee war eine Einsatzhütte auf dem höchsten Punkt des gesamten Schatzberg-Skigebietes, eigentlich ein sehr logischer Wunsch der Bergretter. Doch so einfach wie man damals glaubte, war das alles nicht.

Es zogen mittlerweile ganze 10 Jahren ins Land, ehe heute Diakon Klaus Niedermühlbichler den kirchlichen Segen über die neue, schmucke Einsatz-Zentrale auf dem Berg spenden konnte.

Einer der treibenden Kräfte hinter dieser Bemühungen war Bergretter Alois Fankhauser, der von Beginn an mit dieser Causa befasst war. Wie oft Fankhauser zu allen möglichen Grundeigentümer gepilgert ist, weiß er heute nicht mehr. Was allerdings bis heute etwas verwundert ist die Aussage von Anrainern, das “dafür keine Notwendigkeit bestehe”. Leider dürften solche Meinungen wohl eher von jenen kommen, die nicht direkt mit den Aufgaben eines Bergrettungsdienstes vertraut sind.

“Es waren tausende freiwillige Arbeitsstunden die geleistet wurden”, sagt heute ein stolzer Bergrettungschef Andre Fill, und dieser Dank gilt allen, die mitgeholfen haben, dass dieses Gebäude nun fertig da steht. Rund 130.000 € musste die Bergrettung Auffach dafür aufbringen, ohne der erwähnten Eigenleistungen wäre dies alles nicht möglich gewesen.

Ein ganz besonderer Dank gilt dem Grundeigner Peter Moser, der “Acker-Bauer “aus Alpbach, der dies überhaupt ermöglicht hat, und damit auch einen großen Beitrag für die Bergrettung Auffach geleistet hat.

Besonders erfreut zeigte sich heute Bergrettungs-Landesleiter Hermann Spiegl über die Initiative der Auffacher Bergrettung. “Mit solchen Aktionen wird die Gemeinschaft gestärkt, und schweißt die Kameradschaft zusammen” ist sich der Landesleiter sicher. “Auch die strategische Überlegung dies am höchsten Punkt im Skigebiet zum errichten, ist von enormen Vorteil” sagt Spiegl.

Jetzt kann dann der Skiwinter 21/22 kommen, hoffentlich diesmal mit regulären Skibetrieb.

Freuen sich über die neue Bergrettung-Hütte im Bereich des Schatzberges: v.l.: Alois Fankhauser, Landesleiter Hermann Spiegl und Ortstellenleiter Andre Fill.

Die neue Einsatz-Zentrale am Bereich des Schatzberges

Probesitzen in der neuen Hütte: Dr.Michael Bachmann (Bergrettungsarzt) und Diakon Klaus Niedermühlbichler.

Die Bergrettung und ihre Fans….

Zugleich heute auf dem Schatzberg: Weisenbläser aus Mühltal…….

…..und Oberau…..

Susanne Silberberger – Frauenpower an der Baßtuba…..

 

Die Gemeinde wurde vertreten durch Vize-BGM Norbert Moser (rechts)….

 

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!