Das 1. Tiroler Holzmuseum in Auffach feiert das 25- jährige Bestehen

Vor 25 Jahren, als Hubert Salcher mit seiner Idee ein Holzmuseum in seinem Elternhaus zu errichten an die Öffentlichkeit ging, wurde er noch belächelt. Heute, 25 Jahre später gehört diese Einrichtung zu einer nicht mehr weg zu denkenden Einrichtung im Hochtal Wildschönau.

Tausende Besucher erfreuen sich jährlich über mehr als 3000 Exponate, die der “holzverrückte” Hubert Salcher im Laufe seines Lebens zusammen getragen hat.

Und er kriegt nicht genug. Immer wieder findet Hubert altes aus Holz, dazu bereist er das ganze Land. Und gerade diese Vielfalt macht dieses Holzhaus inmitten von Auffach so interessant.

Zu seinem Jubiläum hat sich Hubert was besonderes nettes überlegt. Sein langjähriger Freund Norbert Wolf aus Radfeld, ebenfalls ein Mann der alte Werte hoch schätzt, hatte die Idee zu einer kleinen Feierstunde für seine verstorbene Frau. Dafür hat man die alte Holzkapelle im Museum ausgewählt.

Musikalisch umrahmt wurde diese nette Stunde von Johann Rosenhammer, ein Sänger, der schon bei den Salzburger Festspielen, dem “Jedermann” und in der Berliner Staatsoper sang.

Das Lieblingslied der Verstorbenen war das “Ave Maria” von Franz Schubert, und dies wurde vor der alten Holzkapelle des Museums gesungen.

Eine etwas andere Feier zu einem 25.Geburtstag, aber schön war’s auf alle Fälle.

Zu guter Schluß traf man sich im “Traditionsgasthaus Weissbacher” zu einer kleinen Abschlussfeier, “denn auch unsere Wirte sollen leben”, so die Devise von Hubert Salcher. Das war wohl auch ein kleiner Seitenhieb an die vielen Vereinsheime, die für die Wirtshäuser ein “Rotes” Tuch sind…

Und noch etwas fügte Hubert Salcher zu seinem 25-jährigen Jubiläum dazu: Das 1.Tiroler Holzmuseum dürfte wohl eines der wenigen Tiroler Museen sein, dies ohne öffentliche Förderung auskommt. Eine tolle Leistung des Hubert Salcher.

Gabi Krieger-Wolf und Hubert Salcher

Michael Fill und Steffi Holaus

  

Die singende Wirtsleute Evi und Susanne vom “Innertaler-Wiascht”

Christine, Gabi, Norbert und Steffi

Weiterempfehlen:

3 Kommentare
  1. Metzler+Hubert
  2. Rudolf Förg

Schreibe einen Kommentar zu Metzler+Hubert Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!