223 Kinder und Schüler bei Wildschönauer Erlebniswoche mit tollem Programmangebot

Die Wildschönauer Erlebniswoche wird zu einem Renner! Die zuständige Gemeinderätin für Familie-Freizeit und Jugend Gwiggner darf sich über einen neuen Teilnehmerrekord freuen. 223 Schüler und Kinder nahmen das Angebot der Gemeinde dankend an und erleben eine sehr abwechslungsreiche und interessante Woche.

Die Chefs der Erlebniswoche sind die Gemeinderäte mit Obfrau Maria Gwiggner, GR Daniela Achrainer und GR Manfred Schumann. Unterstützt werden sie dabei von rund 35 Betreuer, darunter auch Hausfrauen, Mütter und ältere Schüler sowie Männern der Bergwacht Wildschönau.

Das Wochenprogramm ist vielfältig und wird an zwei Tagen in der Wildschönau und an 3 Tagen auswärts absolviert.

Die Kosten für diese Woche übernimmt zum Großteil die Gemeinde, lediglich ein kleiner Selbstbehalt muss von den Eltern beigesteuert werden.

Heute packte GR Manfred Schumann und seine Gattin Renate den Griller aus, und brutzelte saftige Steaks, während die Tirol Milch mit gut gekühltem Lattella für den großen Durst Abhilfe schaffte.

Und zu guter Letzt gab es noch für alle Teilnehmer eine Einladung von Hilde Moser von der Loya-Stube auf kostenloses Eis, das wurde bei dieser Affenhitze natürlich gerne angenommen.

Allen die an dieser gelungenen Woche beitragen, jetzt schon ein großes DANKE!

Die Tirol Milch als Sponsor für gekühltes “Lattella”…..DANKE….

Diese 4 Ladys hatten auch ihren Spass…..

GR Manfred Schumann war nicht zu beneiden, 223 Steaks bei einer Hitze von weit über 30 Grad….

Der nahe Wald bot etwas Kühlung….

Halfen alle mit: v.l.: GR Dani Achrainer, Bergwachtchef Egon Oberhuber, Obfrau GR Maria Gwiggner und Andreas Mühlegger von der Bergwacht.

Warten auf die köstlichen Steaks von Manfred……

Immer zur Stelle wenn es was zu helfen gibt: Renate Schumann, die Meisterköchin aus Oberau

Ein nettes Platzerl oberhalb der “Loya-Stube”

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!