Heute in Niederau: Großer Erntedank und Aufziehen des Turmkreuzes – 40-jähriges Priesterjubiläum von Pfarrer Peter Hausberger

Am heutigen Sonntag steht Niederau ganz im Zeichen des Erntedankfest,zugleich wird von Martin Berger das erneuerte Turmkreuz auf den frisch eingedeckten Kirchturm aufgezogen. Der Osttiroler ist der einzige Turmdecker Österreichs, der seine schwindelerregende Arbeit ohne Gerüstbau erledigt.

Und dann gibt es noch was großes zu feiern: Pfarrer Mag. Peter Hausberger, ein gebürtiger Niederauer, feiert sein 40-jähriges Priesterjubiläum.

Pfarrer Peter Hausberger absolvierte sein Theologiestudium in Salzburg, übernahm im Anschluß das Diakonat in Zell am See / Schüttdorf, war Kooperator in Kitzbühel und Salzburg – Taxham, Pfarrer in Badgastein und Beckstein, und seit 1994 Pfarrer in Salzburg-St.Paul und in Sbg.-Leopoldskron-Moos.

Die Feierlichkeiten beginnen mit dem Einzug um 09.50 Uhr vom Parkplatz Lahnerköpfl, um 10.00 Uhr Festgottesdienst und im Anschluß wird das Turmkreuz aufgezogen.

Abschluss dieses festlichen Sonntag bildet ein Pfarrfest beim Musikpavillon mit der BMK Niederau und dem Männerchor.

Zu diesem Fest sind alle herzlichst eingeladen.

Das war bei der Abnahme des Turmkreuzes, am Sonntag wird das frisch restaurierte Turmkreuz samt eingelegten Schriftstück wieder an seinen Platz gebracht. Diese luftige Arbeit erledigt der Turmdecker Martin Berger.

Eine luftige Arbeit am Niederauer Kirchturm, am Sonntag gibt es diese wieder zu bewundern.

 

 

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!