Großartiger Almabtrieb in Auffach – das Warten hat sich doch noch gelohnt

Das zuwarten auf vielen Almen wurde nun doch noch belohnt! Kaiserwetter beim heutigen Alm-Finale 2017 in Auffach Wildschönau, rund 150 schön geschmückte Tiere traten am Samstag die Heimfahrt an, bestaunt von vielen hundert Gästen die sich daran begeisterten. 

Der heurige Almabtriebs-Termin war vom schlechten Wetter der letzten Wochen stark betroffen, von vielen Almen mußten aufgrund der Schneefälle die Tiere schon in die heimatlichen Ställe gebracht werden.

Dennoch war es ein mehr als gelungener Tag in Auffach, der auch heuer wieder sehr gut besucht war. Den Gästen aus Nah und Fern gefällt diese Tiroler Tradition.

Viel zu tun hatten die “Standl”-Betreiber wie z.B. Bäuerinnen, Jungbauern, Feuerwehr, Bergrettung und andere. Die “Broda-Krapfen” der Bäuerinnen waren hoch begehrt, entsprechend fleißig musste gebrutzelt werden.

Welche Alm nun die am schönsten geschmückten Kühe hatte, läßt sich nicht leicht beantworten. Fest steht, das sich alle, die am Almabtrieb beteiligt waren, mächtig ins Zeug gelegt haben.

Auf den vielen Almen kehrt nun Ruhe ein, und schon bald wird die Gebirgslandschaft von einer Schneedecke eingehüllt werden. Spätestens im Frühjahr aber freut man sich aber wieder wenn es heißt, “heut gemma auf die Alm”.

Der heutige Filmbeitrag muss leider ohne der gewohnten Stimme von Lilly Staudigl auskommen, sie nimmt derzeit im Ausland an einen internationalen Golfturnier teil. Schönes Spiel von dieser Stelle aus…

Hier die schönsten Bilder vom heutigen Almabtrieb in Auffach:

 

 

 

 

 

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!