“Über die Almen…aufigeah’n und obi schau’n”

Seit dem letzten Herbst schmückt die Kapelle am Halsgatterl diesen geschichtsträchtigen Ort zwischen der Wildschönau und dem Brixental. Zu verdanken hat man dieses Schmuckstück Stefan Margreiter sen., der aus Dankbarkeit diese kleine Andachtskapelle errichtet hat.

Mittlerweile ist diese Kapelle zu einer Attraktion geworden. Tagtäglich pilgern Wanderer dort hin, und freuen sich über dieses gelungene, kleine Bauwerk oberhalb der Brixentaler Holzalm.

Besonders am Abend ist die Stimmung auf dem “Halsgatterl” einmalig schön. Und wenn dann noch die rund 160 Kühe der Holzalm rund um die Holzkapelle weiden, die abendliche Sonne ihre letzten Strahlen auf die Berge wirft, spätestens dann wird jeden klar, wie schön dieses Land ist.

Also die Devise lautet: “Aufigeah’n und obischaug’n….

Blick von der Kapelle in Richtung Feldalpenhorn. Einen friedlicheren Anblick gibt es wohl kaum….

Die Kapelle am “Halsgatterl” – ein schönes Kleinod Dank Stefan Margreiter sen.

“Weascht wieder a lange Nacht da herob’n…”, so weasch’t des damals auch gewesen sein….

Die letzten Sonnenstrahlen des Tages…

Das schmucke Glasfenster im Innenbereich der Kapelle zeigt den Gekreuzigten…

“A so a guat’s Gras’l, des gibt a guate Milch…”

“Was moanst Moidl’l kinnan’s de Information da guat lesen”? “I moa g’scheiter war, de tatn’s vorbei hin”….

 

Weiterempfehlen:

Eine Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!