“Das ewige Lied” – ein Höhepunkt im Wildschönauer Advent

Die Pfarrkirche Oberau war am Sonntagabend voll besetzt, auf der Bühne vor dem Altar drängten sich die vielen Musikanten und Sänger, die den Gästen einen wunderschönen Konzertabend boten. “Das ewige Lied”, so der Titel des Abends, ein Lied dies von den Kastelruther Spatzen gemeinsam mit den Regensburger Domspatzen in der “Stille Nacht” Kapelle Oberndorf uraufgeführt wurde.

Organisiert wurde der Konzertabend von der BMK Mühltal unter Federführung von Kapellmeister Walter Stadler und seinem Team, Pfarrer Paul Rauchengschwandtner stellte dafür die Kirche zur Verfügung.

Und die vielen Gäste wurden nicht enttäuscht. Mit einem bunten Mix aus traditioneller Adventsmusik – wobei auch durchaus moderne Stücke ihren Platz fanden, präsentierten die BMK Mühltal, die Harfengruppe der NMMS Wildschönau, der Männerchor Niederau und der Kirchenchor Auffach einen Abend, von dem man noch lange reden wird.

Wildschönau TV hat die Höhepunkte des Abends in einem Filmbeitrag zusammengestellt.

p1070179

Organisator Walter Stadler mit seinen “Mühltaler Weiberleit”

p1070195

SPAR Marketing-Chefin Barbara Moser mit BGM Hannes Eder

p1070196

Agape vor der Pfarrkirche

p1070184

Erich Klingler, Hoisei und Loisi Gruber

p1070182

p1070186

Wiltrud Metzler, Liftchef Ludwig Schäffer mit Gattin Regina

p1070175

Dr. Michael Bachmann und Peter Kahler diskutierten nach dem Konzert über die abgelaufene Bikersaison. Beide sind begeisterte (E???) Biker…

p1070190

Manöverkritik nach dem Konzert: Elisabeth Fill, Dirigent Peter Metzler und Peter Fill.

p1070171

Gitti,  Matthias und Andrea Gruber.

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!