Festliche Bergmesse am „Breitegg-Spitz mit Pfarrer Josef Haas

Zur schon traditionellen Bergmesse lud vergangenes Wochenende die Bergrettung Auffach auf die 1868 Meter hohe „Breiteggspitze“ oberhalb der „Schönangeralm“. Den Berggottesdienst hielt UN-Militärpfarrer Pfarrer Josef Haas, besser bekannt als der „Bagascht-Pfarrer“ aus Oberau.

Die Messe wird schon seit vielen Jahren an das Gedenken der verstorbenen Kameraden der Bergrettung und der Bergwacht abgehalten, und erfreut sich immer wieder regen Zuspruchs.

Im Anschluss an den feierlichen Gottesdienst auf dem Berg traf man sich auf der „Breiteggalm“ beim bekannten „Larch“ (Bauer Josef Haas),und bei Fredi auf der Schönangeralm. Das es dabei viel zu erzählen gab und auch so manche Erinnerung an die verstorbenen Kameraden wach wurde, versteht sich von selbst.

Es war so wie immer, ein schöner Tag am Berg.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Pfarrer Josef Haas, seineszeichen UN-Militärpfarrer hielt die Bergmesse.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Peter Margreiter, Peter Mayr und Andreas Schrattenthaler sorgten für schöne Töne am Berg.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Plaudern nach der Bergmesse: Dipl.Ing. Andrä Haas, Rudi Erharter, Konrad Hohlrieder und Pfarrer Josef Haas.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„Alminger-Urgestein“ Konrad Hohlrieder – „diesen Sommer kannst man nur mit Wildschönauer-Krautinger aushalten“….

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Junger Gipfelstürmer……

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!