Bergbahnchef Dipl.Kfm.Arnd Krogmann feiert heute seinen 80.Geburtstag

Dipl.Kfm. Arnd Krogmann, der größte Unternehmer des Hochtales feiert heute seinen 80. Geburtstag, und dies im Büro, so wie in all den 50 Jahren, in denen er die Bergbahn zu einem Vorzeigeunternehmen gemacht hat. Große Feierlichkeiten waren nie die Leidenschaft des Nordländer, der an der Küste zwischen Dänemark und Deutschland aufgewachsen ist.

Der studierte Wirtschaftsexperte kam in jungen Jahren auch nach Innsbruck und lernte dort sehr einflußreiche Leute kennen, die seinen späteren Lebenslauf mit bestimmten.

Wohnhaft gemacht hat er sich in Berlin, wo er in der Bauwirtschaft ein gewichtiges Wort mitzureden hatte. Und so nebenbei stieg er im November 1970 bei der damaligen Schatzbergbahn ein, baute das Schatzberghaus in Auffach, und brachte Schritt für Schritt die Schatzbergbahn auf Vordermann.

Legendär sein erster Besuch in Auffach! Ein richtiger Novembertag mit Regen und Nebel, dazu noch keine Asphaltstraße von Oberau nach Auffach. Bei der Fahrt von Oberau dann sein legendärer Spruch zum damaligen Bürgermeister Andrä Schoner: “Nimmt denn das Elend nie ein Ende”, er dacht wohl, er kommt ans Ende der Welt.

Beim “Innertaler-Wirt” waren damals neben Arnd Krogmann auch Herbert Stadler, BGM Andrä Schoner, Anwalt Dr.Leuprecht aus Innsbruck, ein Baumeister und Toni Silberberger mit dabei. Eines können sich Krogmann und Silberberger noch gut erinnern, an der “Krautinger”, den Wirt Sepp Weißbacher den Gästen kredenzte, und das nicht zu knapp……

Dann ging es Schlag auf Schlag:

1967 Gründung der Schatzbergbahn GmbH & Co. KG und Beginn der Erschließung des Schigebiets Schatzberg mit einer Einsesselbahn von Auffach auf das Koglmoos

1971 Bau des Schlepplifts 2. Sektion, der mit einer Länge von ca. 2 km den oberen Schatzberg bis auf 1.850 m Seehöhe erschließt

1974 – 1984 Schigebietserweiterungen am Schatzberg durch den Bau der Liftanlagen Hahnkopf, Thalerkogl, Kothkaser, Gipfel 1 und Gipfel 2 und am Markbachjoch durch den Mittermoosjochlift und den Lanerköpfl-Gipfellift.

1985 Bau der Einseilumlaufbahn Schatzberg. Die damals längste Gondelbahn Österreichs führt mit einer Länge von 4 km über 920 Höhenmeter von Auffach über die Mittelstation Koglmoos zur Schatzbergalm auf 1.850 m.

1989 Fusion der drei Wildschönauer Liftgesellschaften mit den Schigebieten Niederau, Oberau-Dorf und Schatzberg mit der Anteils- und Geschäftsführungsübernahme durch die Schatzbergbahn GmbH & Co. KG

1990 – 94 Modernisierung und Erneuerung von Liftanlagen sowie Abfahrtsbauten

1995 Bau der Markbachjochbahn. Die 8er Gondelbahn erschließt das Schigebiet auf den Grat mit einer Länge von ca. 2 km über 624 Höhenmeter. Die Markbachjochbahn ersetzt eine Doppelsesselbahn und zwei Schlepplifte.

1997 – 2004 Bau der Beschneiungsanlagen für das gesamte Schigebiet Markbachjoch mit 2 Wasserspeichern mit einem Fassungsvermögen von 44.000 m3. Bau der Beschneiungsanlagen am Schatzberg für die Talabfahrt und II. Sektion bis auf 1.850 m

2001 – 2005 Ersatz von 4 Schleppliften im Bereich des Schatzberggipfels zwischen 1.620 m und 1903 m Seehöhe durch die Bauten der kuppelbaren Sechssesselbahnen „Hahnkopf“ und „Gipfel“ mit einer Gesamtförderleistung von 5.000 Pers/h verbunden mit einer erheblichen Erweiterung des Schiraums durch neue Pisten

2008 Ersatz von des Einsessellifts Lanerköpfl durch eine kuppelbare 4-er Sesselbahn

2010 Erweiterung der Beschneiungsdanlage in Niederau mit dem Speicherteich Holzalm

2012 Skigebietsverbindung mit dem Alpbachtal

2014 Erweiterung der Beschneiungsanlage Schatzberg und Bau des Speicherteich Gernalm

2017 Umbau und Modernisierung der Schatzbergbahn von einer 4-er zu einer-8er Einseilumlaufbahn

2019 Bau des Technik Zentrums mit Pistengerätegarage auf der Hohlrieder Alm

Arnd Krogmann hat in der Branche ein hohes Ansehen. Seine vorsichtige und auch vorausdenkende Art des Norddeutschen machten ihn zu einem verlässlichen Partner für alle Firmen.

Von großen Erlebnis-Welten auf den Bergen hält er nicht viel. “Gut ausgebaute Wanderwege mit schönen Rastmöglichkeiten, was will man mehr”, meint der Bergbahnchef.

Die Einnahmen aus dem Unternehmen fließen stets in das Unternehmen und wird dort mit großer Sorgfalt eingesetzt. So kann man schwierige Zeiten auch mal ohne Kopfschmerzen überstehen, lautet die Devise der Geburtstagskind. In Zeiten wie diesen keine ganz schlechte Unternehmensstrategie.

Und hier ein Teil der Gratulanten zum heutigen runden Geburtstag:

3 Pioniere der Schatzbergerschließung: GF Ludwig Schäffer, Johann Klingler +, und Arnd Krogmann.Er feiert heute seinen 80. Geburtstag!

In jungen Jahren war auch Arnd Krogmann kein Kind von Traurigkeit! In der kleinen Hütte von Joe Sandbichler (rechts) gab es so manch zünftige Feier. Mit von der Partie Herbert Stadler (2.v.r.), Arnd Krogman und Jimmy Stadler +.

Ein Nordländer auf Ski: Arnd Krogmann auf dem Schatzbergschlepplift.

Arnd mit bescheidenen “Dienstwagen” auf dem Schatzberg….

Weiterempfehlen: