Bischöfliche Visitation im Hochtal war ein echter Wildschönauer Festtag

Viele Jahre liegen seit dem Besuch eines Salzburger Erzbischof im Hochtal Wildschönau zurück, heute war es nun wieder soweit. Dr. Franz Lackner, seinesgleichen Oberhaupt der Erzdiözese Salzburg, besuchte Oberau und war über das Tal begeistert.

“Ich habe schon vieles über dieses wunderschöne Hochtal gehört, seinen netten Menschen, und einem großartigen Empfang, der mich überrascht hat.

Die Visitation verlief ohne Probleme, Pfarrer Paul Rauchenschwandtner hat den Pfarrverband perfekt im Griff, zwar mit viel Arbeit, dafür einem neuen Pfarrhof in Auffach, und einen neu renovierten in Oberau. Bei sind echte echte Schmuckstücke geworden. Dazu gab es heute auch großes Lob für Bauleiter Alois Fuchs.

In seiner Festpredigt ging der Erzbischof insbesondere auf die Advents-und Weihnachtszeit ein, vergaß aber nicht, an das schreckliche Unglück zu erinnern, dies vor wenigen Tagen das gesamte Tal erschüttert hat.

Es waren vor allem die Vereine, die den heutigen Tag in Oberau so festlich gestaltet haben. Das hat in der Wildschönau einfach Tradition. Ob Musikkapelle, Schützenkompanie, Sturmlöder,Kirchen-und Männerchor, Bergwacht, Kameradschaftsbund, Schützengilde und  Feuerwehr, alle waren mit dabei für die gute Sache.

Ob in den launigen Begrüßungsworten durch Joch Weißbacher, die sehr nett vorgetragenen Willkommens-Gedichte von zwei Schülern, oder der Flasche “Krautinger”, die man den Kirchenmann als Präsent übergab, alle machten einen guten Job.

Der Erzbischof war von seinem Besuch jedenfalls begeistert, und schon im kommenden Jahr stehen weitere Besuche im Terminkalender des Dr. Lackner in der Wildschönau.

Hier der Film vom heutigen Visitationstag in Oberau:

Die “Sturmlöder” mit Erzbischof Franz Lackner

BGM Hannes Eder, Erzbischof Franz Lackner und Schützenhauptmann Gruber

Die FF-Oberau und Kameradschaftsbund Wildschönau mit dem Kirchenoberhaupt

Die Frauen mit ihren feschen Kassettln und dem Erzbischof

Bauleiter Alois Fuchs (2.v.r.) mit seinen Mitarbeitern und Pfarrer Paul Rauchschwandtner (rechts)

…Ministrantenrunde….

 

 

 

Weiterempfehlen:

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar zu Franz Fuchs Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!