“Schneebericht” am 14. Mai 2019 – vom Schatzberg in der Wildschönau

An ein solches Bild, aufgenommen am heutigen Tag von Betriebsleiter Hannes Silberberger von den Schatzbergbahnen, kann man sich kaum erinnern. Der Schatzberg präsentiert sich wie zur Weihnachtszeit, mit dem Unterschied, das den Schnee jetzt kein Mensch mehr braucht.

Erst gegen Wochenende soll sich die Situation bessern, für heute Nacht – so die Vorhersagen vom ORF Wetterdienst. Und so schaut’s aus: Neuerlicher Wintereinbruch, besonders in Nordtirol bis in einige höhere Täler. Immer wieder regnet und schneit es, der Schnee kommt auf 1000 bis 700m herunter. Meist trocken ist es im südlichen Osttirol. Die Temperaturen sinken auf plus 4 bis minus 1 Grad.

Mittwoch: Die Wolken überwiegen und weitere Regen- und Schneeschauer ziehen durch, besonders im Unterland. In der Früh schneit es bis auf rund 800m. In den westlichen Landesteilen und in Osttirol wird es zunehmend trocken, aber die Sonne hält sich ziemlich zurück. Im Lienzer Becken mit Nordföhn 13 Grad, in Nordtirol maximal 3 bis 10, in 2000m Höhe um minus 4 Grad.

Donnerstag: Noch einmal unbeständig, aber schon etwas milder. Die Temperaturen steigen immerhin auf 9 bis 16 Grad, in 2000m Höhe auf 2 Grad. In ganz Tirol gibt es immer noch mehr Wolken als Sonne, gebietsweise muss man auch etwas Regen einplanen und zwar vor allem im Unterland und vielleicht am Nachmittag auch in Osttirol. Die Schneefallgrenze liegt 1500 bis 2000m.

Na wenigstes etwas!

Schatzberg, heute 14. Mai 2019 12.20 Uhr!

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!