“Singen is unser Freid”…tolle Aktion des Tiroler Volksmusikverein

“Singen is unser Freid”,unter diesem Motto erklingt am Mittwoch, den 04. Juli der größte Kinderchor Tirols im Innenhof der Hofburg/Innsbruck.

Um 10:00 Uhr singen rund 1500 Kinder alpenländische Volkslieder aus dem neuen Kinderliederheft des Tiroler Volksmusikvereines. Dieses kleine kompakte Liederbuch ist in Zusammenarbeit mit der Tiroler Versicherung entstanden.

ORF -Aktion

Auch das ORF-Landesstudio Tirol unterstützt dieses Projekt mit einer landesweiten Aktion. 10 von einer Jury ausgewählte Schulklassen haben vom 18. bis 29. Juni 2018 die Möglichkeit, sich in Tirol Heute, Radio Tirol und tirol.ORF.at zu präsentieren und ihre Klassenkassa ordentlich aufzufetten.

Erfinde deine eigene Strophe!

Gesucht wird die kreativste Fassung des Liedes „Singen is inser Freid“ mit einer selbstgedichteten Strophe aus dem gleichnamigen Liederheft. Die Aufnahmen können einfach und unkompliziert z.B. via Handyvideo online auf der Homepage des ORF-Tirol unter

http://tirol.orf.at/studio/stories/2908385

bis zum 10. Juni eingesendet werden. Die Wochensieger ermittelt das Publikum durch Online-Voting und werden von der Tiroler Versicherung mit jeweils 500€ für die Klassenkassa prämiert. Die Preisübergabe erfolgt beim Singfest am 4. Juli im Innenhof der Hofburg statt.

Das Liederheft ist erhältlich beim Tiroler Volksmusikverein, der Tiroler Versicherung, oder direkt beim ORF Tirol.

Kinder und Schüler singen, eine tolle Aktion des Tiroler Volksmusikverein.

Bild: A.Schönherr TVM

 

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!