Prachtvolle Wildschönauer Winterwelt – sehr heikle Lawinenstuation für Tourengeher / höchste Vorsicht ist geboten

Dieser Winter hat es in sich. Traumhafte Winterlandschaften Landauf-und Landab, Verhältnisse die besser nicht sein könnten. Dennoch birgt diese Schönheit große Gefahren in sich, vor allem wenn man sich im freien Skiraum bewegt. Der Lawinenwarndienst des Landes wird ständig aktualisiert und jeder ist gut beraten, diese Hinweise ernst zu nehmen.

Für den Wintersportler herrschen unverändert verbreitet ungünstige Verhältnisse bei einer kritischen Stufe 3! Beginnend von etwa 1600m aufwärts können Lawinen im Steilgelände unverändert leicht durch geringe Belastung ausgelöst werden. Dies trifft vermehrt für schattiges und allgemein kammnahes Gelände zu.

Bekräftigt wird die hohe Störanfälligkeit der Schneedecke einerseits dadurch, dass während der vergangenen Tage einige Wintersportler Lawinen ausgelöst haben, andererseits aber durch häufig beobachtete Setzungsgeräusche und Rissbildungen. Vorsicht: Speziell unterhalb von steilen Schattenhängen können Lawinen mitunter auch vom flachen Gelände fernausgelöst werden. Wir raten heute allgemein zu einer defensiven Routenwahl und empfehlen flachere Touren in tieferen Höhenlagen.

Dort ist die Schneedecke stabiler, häufig findet man auch guten Pulverschnee. Etwas begünstigt ist zudem Gelände, welches den Winter über ständig befahren wurde. Unerfahrene Personen raten wir weiterhin, unbedingt auf den gesicherten Pisten zu bleiben. Günstiger ist die Situation weiterhin im südlichen Osttirol. Dort ist v.a. auf frischen, kleinräumigen, gut erkennbaren, allerdings auch recht störanfälligen Triebschnee zu achten.

Soweit der Lawinenwarndienst des Landes!

Für die vielen Urlaubsgäste ist dieser Winter ein Traum, ob Skifahrer oder Wanderer, alle kommen voll auf ihre Rechnung. Da wären z.B. eine Winterwanderung auf der “Schönangeralm” oder auf dem “Markbachjoch” eine Alternative zum Skifahren.

Die tiefverschneite alpine Landschaft bietet nebenbei  noch viele schöne Fotomotive, einige davon haben wir heute mit der Kamera eingefangen.

Auffach mit der neuen Schatzbergbahn

Jörg’l, der fleißige Haus-und Hofmeister des Alpengasthaus “Schönangeralm”, sorgt für die Schneeräumung des beliebten Ausflugsziel. Ohne ihn geht gar nix….

Auch schön: Die Wildschönauer Ache im Winter…

Schnee ist mehr wie genug….

Auf dem Weg zur “Schönangeralm”…

Sogar der Postbus-Wendeplatz ist von Tourengeher “ausgebucht” – weniger Freude bei den Busfahrern

 

 

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!