Bodenständige Bäuerinnen fest verwurzelt

SCHWOICH (hn). „Wer über sich hinauswachsen will, muss fest verwurzelt sein.“ Unter diesem Motto fand am Samstag in Schwoich der 61. Bäuerinnentag des Bezirkes Kufstein statt.

Von den 18.500 Bäuerinnen kommen 1.700 aus dem Bezirk Kufstein. 330 davon trafen sich am Samstag in Schwoich, wo man nach einem feierlichen Festgottesdienst mit Pfarrer Dr. Rainer Hangler im Mehrzwecksaal das Thema „Bodenständig“ in vielen Facetten beleuchtete.

Bezirksbäuerin Margreth Osl ließ die Aktivitäten des Jahres Revue passieren, in dem die Organisation wieder eine Reihe von Kursen, Schulungen und Veranstaltungen angeboten hat. Dabei mahnte Osl auch den „achtsamen Umgang mit Grund und Boden ein“ und legte ein grundsätzliches Bekenntnis zur Regionalität ab – das Generalthema des Jahres 2016.

Bezirks-Kammerobmann Johann Gwiggner bezeichnete die Bäuerinnen als „wichtigste Botschafterinnen unserer regionalen Produkte“, warnte aber auch vor den Folgen des ungebremsten Grundverbrauches im Land: „20 Hektar Boden werden jeden Tag verbaut! Wir haben die Verantwortung, auch an die nächste Generation zu denken!“.

Fest verwurzelt mit unserem Land ist auch die Tracht. Um „unser bestes G´wand“ drehte sich schließlich das Festreferat des Tages, in dem Erika Ortlieb, Obmann.-Stv. im Unterinntaler Trachtenverband, einen Bogen von den historischen Standestrachten bis zu den Talschaftstrachten der heutigen Zeit spannte.

Zahlreiche Ehrengäste gaben den Bäuerinnen an diesem Tag die Ehre: Unter den Besuchern auch Landesbäuerin Ök.-Rat Theresia Schiffmann, LLK-Präsident Josef Hechenberger, die Landtagsabgeordneten Barbara Schwaighofer und Alois Margreiter sowie Hausherr Bgm. Josef Dillersberger.

Bäuerinnen 2

Die Ortsbäuerinnen des Gebietes Kufstein organisierten die Veranstaltung in Schwoich. Von links: Manuela Gruber, Christine Edinger, Helga Wagner, Christl Strillinger, Marina Seethaler, Gebietsbäuerin Brigitte Mairhofer, Renate Sonnerer, Sabine Sieberer, Katharina Feichtner.

Bäuerinnen 1

Bezirksbäuerin Margreth Osl, Gebietsbäuerin Brigitte Mairhofer, Bezirksbäuerin-Stv. Anna Moser und Bezirks-Kammerobmann Johann Gwiggner.

Bäuerinnen 5

Osl

„Bodenständig und verwurzelt“: Bezirksbäuerin Margreth Osl.
Fotos: Nageler