Apotheke feierlich eröffnet

Am gestrigen 1. April wurde wie angekündigt, in Niederau die neue Apotheke eröffnet.

Zu dieser Geschäfts-Eröffnung kamen neben Bürgermeister Rainer Silberberger und Vize-BGM Christine Eberl auch Mitglieder des Gemeinderates, die Chefs der Raiffeisenbank Andreas Breitenlechner und Markus Holzer, sowie Vertreter der Bauwirtschaft.

Den kirchlichen Segen spendete Pfarrer Josef Aichriedler, der sich im besonderen über das wunderschöne Kruzifix im Verkaufslokal freute.

Die Apotheke Wildschönau legt viel Wert auf persönliche Beratung und Betreuung. Patienten, die eine Dauermedikation benötigen (z.B. Diabetiker, Bluthochdruckpatienten), werden gerne mit Rat und Tat begleitet. Auch naturnahe Heilmittel sind dem Team der Apotheke wichtig.

Für Kunden werden nach einem Beratungsgespräch individuelle Salben, Tees und Lösungen hergestellt. 
Selbstverständlich gehört auch Alternativmedizin zum Sortiment.

Angeboten wird neben Homöopathie und Bachblüten auch eine Antlitz-Analyse für Schüssler-Salze (Dauer ca. 1 Stunde – um Terminvereinbarung wird gebeten).

Das breite Sortiment umfasst weiters Nahrungsergänzung, verschiedene Tees, Bandagen, Sonnenschutz und Pflegeprodukte für Haut und Haar.

Über einen Besuch der Apotheke freut sich Stefan Gritsch mit seinem Team.
IMG_0060

Die gesamte Familie Gritsch mit Chef Stefan in der Mitte.

v.l.: Waltraud Thaler ( Tante), Marie-Luise Gritsch (Mutter), Stefan Gritsch, Silke Gritsch, Reinhilde Unterweger (Schwiegermutter).

IMG_0051

Freuen sich über ihre künftige Aufgabe im Hochtal: Das Ehepaar Silke und Stefan Gritsch

IMG_0025

Pfarrer Josef Aichriedler (2.v.r.) spendete den kirchlichen Segen, Mag. Stefan Gritsch (links)

ist der Mann von der Apotheke, Alt-BGM Peter Riedmann (2.v.l.) kam als Obmann der Raika, rechts im Bild BGM Rainer Silberberger

IMG_0021

Freuen sich über die Eröffnung in Niederau: Die beiden Raika-Geschäftsführer Markus Holzer und Andreas Breitenlechner

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!