Wildschönauer Sommertourismus zog im Juni stark an

Nach einem schlechten Start in den Sommertourismus im Monat Mai, folgt nun ein sehr gutes Juni-Ergebnis. Insgesamt 54.901 Nächtigungen zählte man im Hochtal, dies sind 15,3 % mehr als Vergleichsmonat des Vorjahres.

Zu den ganz großen Verlierern zählen das Ferienland Kufstein, die Silberregion Karwendel und St. Anton am Arlberg mit minus 21,6 %. Im bisherigen Sommer-Gesamt-Ergebnis liegt die Wildschönau mit 4,0 % leicht im Rückstand, dies kann aber durchaus noch aufgeholt werden. Sehr stark präsentierte sich das Alpbachtal-Seenland mit 18 %, Top waren die Region Wilder Kaiser mit 42,4 %, Kaiserwinkel mit 46,3 und Lechtal mit 47 %  Steigerung.

Schaut man sich die Statistik auf Gemeinde-Ebene an, dann steht die Wildschönau mit 23,2 % landesweit im Juni sogar an 8. Stelle, tirolweit gab eine Nächtigungssteigerung von 20,0 %.

Ein großes Fragezeichen wird vielerorts der Monat Juli werden, hier liegt die Spannweite sehr weit auseinander. Inwieweit die Fußball-WM das Gesamt-Ergebnis beeinflußt hat, wird man wohl erst am Ende der Saison feststellen.

Noch sind es knapp 3 Monate, in denen noch vieles aufgeholt werden kann, bleibt zu hoffen das auch das Wetter seinen Teil dazu beiträgt.

IMG_0003

Ein Blick Nach Niederau in Richtung Auffach, ein schönes Stück Tirol…

IMG_0004

Blick ins Inntal….

IMG_0072

Familienfreundliche Wildschönau…

P1060132

Auch dies gehört zur Wildschönau: Johann Schönauer – der große Käsemeister von der Schönangeralm (rechts), für alle Radler und Bergwanderer eine Top-Adresse….

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!