Bei der Polizei gilt wegen der Coronavirus-Krise seit zwei Wochen eine Urlaubssperre. So sollen alle 2.300 Polizisten zur Verfügung stehen. Die Dienstellen in Wörgl und Kundl mussten jedoch vorerst geschlossen werden, da sich mehrere Polizisten, die dort ihren Dienst verrichten, infiziert hatten, das berichtet heute ORF Tirol.

Die Polizeiinspektion Kufstein deckt vorübergehend auch die Einsatzgebiete Wörgl und Kundl ab. Die geschlossenen Polizeidienststellen werden von Grund auf desinfiziert, in einigen Tagen sollen dort Polizeikräfte von anderen Inspektionen vorübergehend Dienst verrichten.
Weiterempfehlen: