“Schönangeralm”: Eine charmante “Jung-Käserin” aus Niederösterreich assistiert Meister Johann Schönauer

Marlene Karner kommt aus dem schönen Pielachtal in Niederösterreich. Sie will auf der “Schönangeralm” ihrem Berufswunsch bis hin zur Käsemeisterin verfeinern. Sie konnte bereits in den letzten Jahren ordentlich Erfahrung sammeln, und nun kam sie über Empfehlung der Landeslandwirtschaftskammer auf die “Schönangeralm” zu Meister Johann Schönauer.

Der wissbegierigen Jung-Käserin aus Niederösterreich, wird Johann das nötige Fachwissen einer großen Tiroler Käsealm beibringen. Allerdings bleibt kaum Zeit zum überlegen, denn seid heute läuft die Käseproduktion auf Hochtouren. Die Milch von 160 Kühen muss verarbeitet werden, und das bedeutet harte Arbeit von früh bis spät.

Obmann Josef Mayr freut sich, das es immer wieder gelingt junge und vor allem weibliche Interessenten für die Käsewirtschaft zu gewinnen. Dies ist natürlich auch der großen Bekanntheit der “Schönangeralm” weit über die Grenzen hinaus zu verdanken.

v..l.: Obmann Josef Mayr, Jung-Käserin Marlene Karner und Käser-Meister Johann Schönauer.

Heute Abend hatten die rund 160 Milchkühe den ersten “Freigang”….

 

 

Weiterempfehlen: