“Frauen-Power” beim Almkäserkurs auf der “Schönangeralm” des LFI (Ländliches Fortbildungsinstitut)

Jahrzehntelang war der Beruf eines Almkäser durchwegs eine Männer-Dämone! Dieser durchwegs harte und fordernde Job ist wahrlich nichts für “Weicheier”! Das LFI Tirol organisiert seit vielen Jahren in Zusammenarbeit mit der Bundeslehranstalt Rotholz, Kurse für angehende Almkäser, und jedes Jahr steigt die Quote des weiblichen Geschlechtes.

Dieser 8-tägige Lehrgang beginnt zunächst in der Bundeslehranstalt Rotholz, wo alle Fragen zur Milchverarbeitung, Hygiene und Bearbeitung eines hochwertigen Qualitätsproduktes so weit wie zeitlich möglich, erlernt werden. Dann geht es für die angehenden Almkäser auf die Wildschönauer “Schönangeralm”, wo Meister Johann Schönauer alle Register seines Können zieht, und den Damen und Herren die Arbeit vor Ort näher bringt.

Zwischen der Bundeslehranstalt Rotholz, wo Abteilungsleiterin DI Elke Öfner die Leute vorbereitet, und der tatsächlichen Almarbeit ist natürlich ein gewaltiger Unterschied, das weiß auch Johann Schönauer, einer der besten Almkäser Tirols.

“Bin schon überrascht, mit welchen Eifer die künftigen Almkäser bei der Sache sind, sagt Schönauer. “Und was auch auffällt, man will alles im Detail wissen”, sagt der Käsemeister weiter. Die Herstellung von hochwertigen Käseprodukten ist eine sehr heikle Angelegenheit. Schon der kleinste Fehler, sei es bei der Hygiene, falsche Temperaturen oder sonstiges, können eine Produktion zunichte machen.

Das mittlerweile die Kursteilnehmer aus allen Bundesländern, auch Südtirol und Bayern kommen, freut natürlich auch Dipl. Ing. Thomas Lorenz vom LFI, der dieses Kurse vorbereitet. “Das enorme Interesse an diesen Kursen ist doch sehr erfreulich und überraschend” sagt Lorenz.

Wie der kommende Almsommer werden wird, darüber kann man nur spekulieren. “Das dabei die “Wolfsfrage” eine zentrale Rolle spielen wird”, darüber ist sich Almobmann Josef Mayr von der “Schönangeralm” ganz sicher, “das wird uns noch länger beschäftigen”, meint Mayr.

Davon lassen sich die künftigen Almkäser jedoch nicht erschüttern. Bis in ca. 3 Wochen zum Start in die Almsaison will man noch an der Feinabstimmung arbeiten, um dann den vielen tausend Gästen ein perfektes und gesundes Produkt aus den Tiroler Bergen präsentieren zu können.

Ein Filmbericht ist in Vorbereitung!

“Frauen-Power” beim Almkäserkurs auf der “Schönangeralm”: vl.l. : Maria Fahringer, Agnes Aichberger, DI Elke Öfner, Käser-Meister Johann Schönauer, Annalena Stark und Maria Moser

Dipl. Ing. Thomas Lorenz vom LFI Tirol

v.l.: DI Elke Öfner (HBLFA Tirol -Rotholz) und Käsermeister Johann Schönauer

Almobmann Josef Mayr

 

 

Weiterempfehlen: