Großer Andrang auf der “Race’n Boarder Arena” Wildschönau

Das relativ kleine, aber durchaus abwechslungsreiches Skigebiet rund um das Niederauer Markbachjoch, ist bereits seit dem Jahr 1947 ein Begriff. Am 14. Jänner 1947 wurde der erste Sessellift Tirols auf das “Joch” eröffnet.

Nur die Seilbahnen auf den Hahnenkamm und Kitzbüheler Horn waren damals schon längst in Betrieb, ansonsten gab es im Tiroler Unterland nichts.

Die Bayern entdecken aber das Hochtal viel früher, bereits aus dem Jahr 1902 gibt es Aufzeichnungen von Skitouristen aus dem Nachbarland, die vor allem die Berge der hinteren Wildschönau für sich entdeckten.

Seit damals hat sich vieles verändert. In Niederau / Tennladen wurde vor vielen Jahren die “Race’n Boarder-Arena” aus der Taufe gehoben, ein Trainingscamp für angehende Weltmeister und Olympiasieger. Die Idee dazu kam von Günther Gerhard (heute Trainer des China-Skiteams) und später Harald Stuefer, die das Camp jahrelang leiteten.

Jetzt hat Manuel Haaser die Leitung der Arena übernommen, und will mit einer eigenen Rennschule ein attraktives Angebot für alle bieten. Daneben werden Skiverbände aus dem In- und Ausland wie gehabt ihre Trainingslager hier weiter aufschlagen.

So in etwa der SV Inngau aus dem Kreis Rosenheim, die schon seit vielen Jahren hier trainiert, und durchwegs auch im DSV gut mitmischt. Trainer Dominic Homsek ist mit der perfekten Infrastruktur und Zusammenarbeit mit den Wildschönauer Bergbahnen begeistert.

Auch Bergbahn-Betriebsleiter Markus Dummer freut sich, dass man seitens seines Arbeitgebers ein stets offenes Ohr für die Wünsche der kleinen Skiclubs hat. “Wir müssen die Kleinsten schon die Möglichkeit der Freude am Skisport bieten, das sind unsere Gäste von morgen”.

Derzeit ist das zwar alles etwas kompliziert, und auf die Einhaltung aller Maßnahmen wird penibel geachtet, sagt Dummer weiter.

Jedenfalls die Skijugend ist von den guten Trainingsmöglichkeiten auf der “Race’n Boarder Arena” vollauf begeistert, sagt SCW Trainerin Andrea Cicek.

Bayrische Skijugend vom SV Inngau in der Wildschönau

Betriebsleiter Markus Dummer / Bergbahnen

Thomas vom SCW

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterempfehlen: