Heit schneibats scho den ganzen Tag …

Auf winterliche Verhältnisse warten derzeit alle Beteiligten am „Land der Berge“-Weihnachtsfilm.Die umfangreichen Innenaufnahmen in zwei Stuben des Museums Tiroler Bauernhöfe in Kramsach konnten letztes Wochenende gerade noch rechtzeitig vor Einsetzen des Lockdowns und unter Einhaltung aller Vorschriften abgeschlossen werden.

Ein engagiertes Filmteam unter der Regie von Mathea Holaus hat innerhalb zweier Tage mit dichtem Drehplan fast alle Musikbeiträge gefilmt: Peter Moser aus Alpbach auf seiner Zither, die Familie Hölzl vom Sammerhof aus Oberau, die Geschwister Walder aus Osttirol sowie die Gruppe Vierklee.

Das war nur möglich, weil die Tonaufnahmen bereits in einem Studio vorgefertigt worden waren. Dem Drehbuch und einem exakt eingehaltenen Zeitplan ist es zu verdanken, dass damit nicht nur die musikalischen, sondern auch die Wortbeiträge mit Moderator Joch Weißbacher und sogar schon einige „Sidestorys“ gefilmt werden konnten.

Was jetzt noch fehlt, sind Außenaufnahmen mit den Alpbacher Bläsern und einer Anklöpfelgruppe sowie Schneebilder – wie es sich für ein „Land der Berge“ gehört.

Hoffentlich kommt er noch rechtzeitig, der Schnee, damit auch der Sendetermin eingehalten werden kann. Aber wer weiß – dieser Spätherbst hat uns schon manche unerwartete Überraschung beschert …

Eine musikalische Familie: Nina, Rosa und Lena mit Mama Anna Hölzl, vom “Sammerbauer” in Oberau

Viele Jahre gemeinsam unterwegs: Die Gruppe “Vierklee” aus Auffach

Zwei Vollblut-Volksmusiker” Peter Moser aus Alpbach (links) und Joch Weißbacher, der durch die Sendung führt. Aus Alpbach musizieren die “Alpbacher Bläser” und “Zottn-Bäuerin” Anna Moser wird ein köstliches “Kletzenbrot” backen…

Schöne Stimmen aus Osttirol: Die Geschwister Walder.

Geplante Ausstrahlung:

16.12.21 um 20.15 Uhr auf ORF III

Kamera: Martin Haupt / Hannes Kogler – Licht und Ton: Khalil Mahasen / Bernhard Silberberger – Moderation: Joch Weißbacher – Schnitt: Bernhard Stern – Regie: Mathea Holaus – Produktion: Toni Silberberger

 

 

 

 

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!