Jungbürgerfeier im Hochtal Wildschönau

Im Hochtal Wildschönau versteht man zu feiern, wenngleich der eine oder andere Angesichtes der klirrenden Kälte und kurzer Lederhose kaum eine große Freude hatte. Aber schneidig wie die Jugend aus der “Krautinger-Metropole” nun einmal ist, machte man gute Mine zu eiskalten Spiel.

Nach alter Tiroler Tradition ging’s zunächst in die Kirche, wo man mit Pfarrer Paul Rauchenschwandtner einen festlichen Gottesdienst feierte. Für ein perfektes, kirchliches Klangerlebnis sorgten die “3 Wildschönauerinnen”, Tamara und Verena Gastl und Tina Hörbiger, die grenzgenialen Stimmen aus Auffach.

Der anschließende Festabend im Hotel Tirolerhof wurde zu einer überaus schönen und gelungenen Veranstaltung. BGM Hannes Eder, die Gemeinderäte Maria Gwiggner, Daniela Achrainer und Manfred Schumann sorgten für eine perfekte Organisation, kräftig unterstützt von Brigitte Margreiter vom Gemeindeamt.

BGM Hannes Eder ist überzeugt, das die kommende Generation bereit ist, Verantwortung zu übernehmen. Er würde sich freuen, wenn sich diese jungen Menschen auch aktiv in die Gemeindepolitik einbringen würden, Gelegenheit dazu gibt es bei den GR-Wahlen im kommenden Jahr.

Mit Tiroler Landeshymne, Gelöbnisformel und überreichen der Jungbürgerbücher ging dieser schöne Abend im Hotel Tirolerhof zu Ende.

Organisierten die Jungbürgerfeier:_Manfred Schuhmann, Daniela Achrainer und Maria Gwiggner

Tolle Stimmen aus Auffach: Die Wildschönauerinnen

Ina Silberberger und Lisa Oberhuber sagen DANKE!!

 

 

 

 

 

Weiterempfehlen:

Eine Antwort
  1. hans mühlegger

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!