Heute Mittwoch um 18.00 Uhr: Bundesligist WSG Wattens mit Johannes Naschberger im Fritz-Mayr-Stadion!

Bevor die Herbstsaison in der Bezirksliga Ost dem Ende zugeht, hat der FC Wildschönau noch einen Schlager im Hochtal zu bieten! Niemand geringeres als die WSG Tirol bestreitet Heute – Mittwoch Abend – am Weihrerfeld ein Freundschaftsspiel. Seit der Saison 19/20 ist die Wattener Sportgemeinschaft Tirol in der höchsten österreichischen Spielklasse vertreten.

Letzte Saison gelang durch eine starke Hinrunde bereits die Qualifikation für die Meistergruppe, welche der WSG schlussendlich den starken 6. Platz in der Bundesliga sicherte.

Besonders für unsere heimischen Kicker aus dem Hochtal ist das große Highlight die Rückkehr von Johannes Naschberger. Das 21-jährige Wildschönauer Eigengewächs steht seit August 2020 für die WSG unter Vertrag. Wir freuen uns besonders auf dieses Wiedersehen!

Das Rahmenprogramm.

Anstoß ist heute Mittwoch, den 6. Oktober um 18:00 im Fritz-Mayr-Stadion in der Wildschönau. Der Gegner der WSG wird zusammengewürfelt aus Kicker vom Tiroler Unterland.

Genauer gesagt entsenden Fußballvereine aus Angerberg, Breitenbach, Bruckhäusl, Hopfgarten, Kirchbichl, Kufstein, Kundl, Langkampfen, Oberlangkampfen, Wildschönau und Wörgl jeweils zwei Spieler, um ein Team zusammenzustellen.

Nach dem Spiel stellen sich die Spieler der WSG für eine Autogrammstunde bereit. In der Halbzeitpause werden die Gewinner der Tombolapreise bekannt gegeben. Der Erlös kommt dabei einem guten Zweck zugute.

Kinder unter 14 Jahren sind vom Eintritt befreit, Eintrittspreis für Erwachsene und Jugendliche 7 €.

Der Samariterbund Tirol stellt für Interessenten einen Impfbus zur Verfügung. Zwischen 12:00 und 18:00 Uhr hat jeder der möchte die Möglichkeit sich gegen Covid 19 impfen zu lassen!

Für den Einlass ist ein 3G-Nachweis vorzuweisen. Wir bitten um Verständnis, dass keine Ausnahmen gemacht werden können und gegebenenfalls der Eintritt verwehrt wird.

Die WSG-Tirol kommt in die Wildschönau
Johannes Naschberger – der Oberauer ist fixer Bestand beim Bundesligisten
Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!