Auffacher Thomas Thaler sehr guter 10. Platz bei City Climb in Salzburg

 

Eine völlig neue Ära im Radsport läutete die erste Austragung des Salzburger City Hill Climbs ein. Denn bei diesem innovativen Format wurde die Festung Hohensalzburg zum Schauplatz des wohl spektakulärsten Radrennens Österreichs. 900 Meter lang wies die Strecke vom Kapitelplatz hinauf zur Festung Hohensalzburg auf, und es warteten durchschnittlich 15 % bis zu maximalen 32 % Steigung auf 120 Höhenmetern, die die Teilnehmer zu absolvieren hatten.

In Salzburg fand am gestrigen Donnerstag der erste City Hill Climb statt. Ein spektakuläres neues Format im Rennradsport, bei dem die Athletinnen und Athleten im Turniermodus um den Sieg kämpften. Die Strecke hatte es dabei in sich: Auf nur 900 m Länge galt es hinauf zur Festung Hohensalzburg ganze 120 Höhenmeter mit einer durchschnittlichen Steigung von 15 % und einer maximalen Steigung von 32 % mehrmals zu absolvieren

Thomas Thaler, welcher drei Jahre als FIS Skirennläufer für Österreich aktiv war und nach zwei Operationen und einer bleibenden Verletzung im Winter 2019 seine Laufbahn im Wintersport aus medizinischen Gründen beenden musste, ist seit heuer bei Radrennen am Start.

Der 21-Jährige aus Auffach, welcher unter anderem vor kurzem auch beim Ötztaler Radmarathon dabei war, startet dabei vorerst als lizenzierter Amateuer für das Union Raiffeisen Radteam Tirol. Beim gestrigen City Hill Climb schaffte es Thomas allerdings, sich über Viertel- und Semifinale bis ins Finale der Profis zu kämpfen, um sich dort den 10. Platz zu sichern.

Den Sieg holte sich der zweifache MTB-Eliminator-Weltmeister Daniel Federspiel mit einer Zeit von 3 Minuten und 8 Sekunden knapp vor dem Führenden der Österreichischen Radbundesliga Moran Vermeulen, dritter wurde Daniel Lehner.

Thaler zum Rennen: „Die 32 % Schotterrampe kurz vor dem Ziel verlangte uns alles ab, es waren wahnsinnig harte Rennen. Zeitgleich haben einen die unglaublichen Zuschauermassen an der Strecke wirklich beflügelt.“ Bei den Damen gewann Carina Schrempf (04:18) vor Manuela Hartl und Elisabeth Kappaurer.

Thomas Thaler aus Auffach auf der Festung Hohensalzburg im Einsatz

Radfahrer fast im Ziel
Traumhafte Kulisse mitten in der Stadt Salzburg
Steilstück

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!