Toller Saisonstart 2021/22 für den FCW!

Es geht wieder los – nach einer verkürzten Saison 2020/21 starteten Neo-Coach Paul Schneeberger und Co Barbara Angerer mit ihren Männern in die Vorbereitung für die kommende Saison. Das Team wurde im Vergleich zur Vorsaison mit einigen Rückkehren verstärkt:

Lucas Thaler, der im Winter 2020 zum Schwoich wechselte, stürmt ab heuer wieder für den FCW. Andreas Thurner schnürt nach zwei Jahren künstlerischer Pause wieder die Fußballschuhe für unseren Verein. Lukas Gwiggner, seines Zeichens jahrelang Stammspieler beim SC Kundl, hat sich zur Freude aller Beteiligten für eine Rückkehr zu seinem Heimatverein entschieden. Andreas Klingler spielte in der letzten Saison für den FC Bruckhäusl und konnte dort als Stammkraft einige Erfahrung sammeln. Ab Sommer soll diese dem FCW zu Gute kommen.

Welcome back, Männer! Mit den etablierten Stammkräften können wir so für die kommende Bezirksligasaison eine schlagkräftige Truppe stellen.

Erfolgreich in den Testspielen

Vor wenigen Tagen spielte die KM vor heimischer Kulisse gegen den SV Kirchbichl 1b. Der Gegner aus der 1. Klasse Ost lieferte eine ordentliche Partie, doch geriet sehr schnell in Rückstand. Nach 90 interessanten Minuten konnte man sich in gold-blau über ein verdientes 3:0 (Torschützen 2x Thaler Lucas und Elias Achrainer) freuen.

Vergangenen Freitag bezwang man den SC Ellmau mit Erich Kronbichler auf der Bank letztendlich souverän 5:2. Eine souveräne zweite Halbzeit stimmte die Trainer und Mannschaft zufrieden. Die Tore erzielten fünf verschiedene Akteure (und davon kamen drei Tore von den Neuzugängen): Lukas Gwiggner, Elias Achrainer, Albert Nössig, Andreas Klingler und Lucas Thaler.

Weiter gehts nächste Woche mit der Cuppartie gegen den SK Jenbach im Fritz-Mayr-Stadion. Der FCW ist heiß auf die kommende Saison und freut sich, die Fans und Zuschauer wieder im Fritz-Mayr-Stadion begrüßen zu können!

Michael Zellner – Schriftführer FCW

Die Neuzugänge mit Trainer Paul Schneeberger (4.v.l.)

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!