Ein perfekter Almservice……

Wer kennt das nicht: Nach einer schönen Bergtour oder Wanderung freut man sich auf ein erfrischendes Getränk, am besten gekühlt in einem Trog mit frischem Quellwasser! Denn nicht überall hat man genügend Almpersonal, um diesen Wunsch persönlich zu erfüllen, also greift man zu einer “Notlösung”, die mittlerweile im ganzen Land schon praktiziert wird. Der Wassertrog vor der Almhütte dient als “Kühlschrank” für die Getränke, das Motto lautet “nimm dir was du magst, aber vergiss bitte nicht das zahlen, schean Dank”…

“Grundsätzlich sind die Bergwanderer ehrliche Leute”, meint Senner Oswald von der 1805 Meter hoch gelegenen “Gressensteinalm”in der hintersten Wildschönau, der halt nicht immer vor Ort sein kann. Dafür ist aber sein Trog täglich bestens aufgefüllt, und wenn die Bergwanderer vom Großen Beil oder Sonnjoch kommend an der Hütte vorbeikommen, dann freuen sich alle über ein frisches Bierchen, bestens gekühlt mit Quellwasser der Wildschönauer Ache, die hier oben entspringt.

Diese Almidylle ist aber in großer Gefahr. Grund ist der Wolf, der den Almbauern riesige Sorgen bereitet. Wenn das so weitergeht, dann werden diese Hochalmen bald nicht mehr bewirtschaften können, sagt Oswald und auch viele andere Bauern.

Ob man diese einmalig schöne Alm- und Kulturlandschaft wegen eines großen Raubtier opfern muss, diese Frage sollte nun rasch geklärt werden…..

Der “Freiluftkühlschrank” auf “Gressensteinalm” ist immer gut gefüllt….

Oswald Thaler” Der Großteil der Bergwanderer sind ehrliche Leute”…..

“Gressensteinalm”

…und bei besonders großen Durst gibt es noch die “Schönangeralm”……

Weiterempfehlen:

3 Kommentare
  1. Joachim
  2. Joachim

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!