Das Hochtal freut sich auf den heutigen Saisonstart

Am heutigen Mittwoch wird man wieder einen großen Schritt in Richtung Normalität gehen, damit geht eine siebenmonatige Durststrecke zu Ende. Mit dem heutigen Tag  öffnen die Gastbetriebe und auch der Freizeitpark Wildschönau mit dem Restaurant “Grisu” die Pforten, und darauf freuen sich so wie im ganzen Land auch die Gastgeber aus der Wildschönau.

Wildschönau TV hat sich im Tal ein bisschen umgeschaut und umgehört. Wie haben die Gastwirte, Hoteliers und andere, die siebenmonatige die Zeit genützt, um jetzt in eine hoffnungsvolle Zukunft zu starten.

Und so viel sei verraten, es wurde viel umgebaut und investiert, und auch so manch neue Idee geboren. Trotz aller negativen Seiten dieser Pandemie, es gibt auch durchwegs positives zu berichten.

Auch in puncto Sicherheit für den Gast bezüglich Covid-Vorschriften ist man perfekt vorbereitet.

Die wohl größte Überraschung in diesem denkwürdigen “Corona-Jahr” ist der Neustart beim “Kellerwirt” in Oberau. Kaum einer glaubte mehr an dieses Wunder. Diese Millionen-Investition ist eine Riesenchance für das gesamte Tal und auch der Region.

Aber auch die vielen kleineren Maßnahmen die gesetzt wurden, sind ein Schritt in die richtige Richtung. Qualität vor Quantität, das sollte das Motto der Zukunft werden.

Die Gastgeber des Tales sagen “Griaß enk” und freuen sich auf Euren Besuch……

Die “Loja-Stube” startet den Saisonauftakt am 19. Mai mit einer “Weißwurstparty”.  

Los geht es ab 10.00 Uhr! 

Susanne Weißbacher – Jun.Wirtin Traditionsgasthaus Weißbacher – Auffach

Sigi Kistl hat in Jamaika nach den Geheimnissen des perfekten Rum gesucht. In den nächsten Jahren wird er mit einem Edelprodukt auf den Markt kommen. 

 

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!