Die nächste “Land der Berge” Sendung mit Marlies Raich bald im Kasten….

Diese ORF-Sendung mit Marlies und Benni Raich wird der nächste Höhepunkt im Rahmen von “Land der Berge”! Schauplatz ist diesmal das Pitztal, die Heimat der beiden ehemaligen Skistars. Kameramann Martin Haupt und Regisseurin Mathea Holaus leisteten bei diesem Dreh auf die Wildspitze so wie immer großartiges, unterstützt wurden die Filmarbeiten vom “Widschnauer Sepp” Josef Gwiggner.

Bei echtem “Kaiserwetter” wurde diese anspruchsvolle Skitour auf den zweithöchsten Berg Österreichs mit 3768 Meter, zu einem Erlebnis für alle die dabei waren. Natürlich wurde das Team von einem erfahrenen Bergführer begleitet, denn der Spaltenreiche “Taschachferner” und auch die letzten Meter zum Gipfel dürfen keinesfalls unterschätzt werden.

Ganz besondere Freude hat der Wildschönauer Produzent Toni Silberberger, dass bei dieser filmischen Saisonabschluss-Tour auch Benni Raich seine Frau Marlies begleitet hat, das gibt der Sendung “Land der Berge” zusätzlichen Pfiff…

Wann die Sendung ausgestrahlt wird, steht noch nicht genau fest, wird aber rechtzeitig bekannt gegeben. Eine weitere, großartige Werbung für das Land Tirol war diese Tour auf alle Fälle, und diese kann man derzeit wohl mehr als gut gebrauchen.

Die beiden “Raich’s” auf Österreich’s zweithöchsten Gipfel, der Wildspitze (3768 Meter)

Benni auf dem Weg zum Gipfel….

Fast einsam unterwegs in Richtung Wildspitze: Marlies und Benni Raich….

Freude über den schönen Skitag im Pitztal: Marlies und Benni Raich….

Alle Fotos: Benni Raich

 

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!