Rupert- und Virgil-Orden für Hansi Schoner

Ein ganz besonderer Festtag war der vergangene Samstag für Hansi Schoner, besser bekannt als “Acherwies Hansi”. Unser Erzbischof Dr. Franz Lackner, der anlässlich der Firmung in Auffach war, überreichte ihm für seine langjährige, ehrenamtliche Mitarbeit in der Pfarre diese hohe Auszeichnung der Erzdiözese Salzburg. Der Rupert und Virgil Orden wurde 1984 von Erzbischof Dr. Karl Berg gestiftet und symbolisiert Dank und Anerkennung für besondere Verdienste in der Pfarre.

In einer sehr netten und herzlichen Rede dankte Simon Spöck, unser Obmann des Pfarrkirchenrates, dem Geehrten für sein selbstloses Wirken und seinen täglichen und unermüdlichen Einsatz für die Menschen und für die Pfarre. Gedankt wurde auch ganz besonders seiner Frau Anna für ihr Verständnis, ihre Geduld und dafür, dass sie Hansi in all den Jahren immer begleitet und unterstützt hat.

Schon in jungen Jahren hat Hansi als Ministrant seinen Dienst am Altar verrichtet. Er verstand es auch, mit Pfarrer Klingler gut zusammenzuarbeiten. Über viele Jahre hindurch war er nicht nur das Taxi für die Sternsinger, die Ministranten und viele Wallfahrer, sondern auch ein Leibchauffeur von  Pfarrer Klingler. Als Mitglied des Pfarrgemeinderates und dann auch als Obmann hat Hansi seine Fähigkeiten sehr gut in die Pfarre eingebracht.

Seit über 20 Jahren ist er Kommunionhelfer und wenn nötig, sogar Mesner. Als “Haus-und Hof Fotograf” hat er unzählige Fotos und Filme von Brautleuten, Jubilaren, Ministranten, Erstkommunionkindern und Firmlingen gemacht und die verschiedensten kirchlichen Anlässe und Festtage wurden von ihm fotografiert und festgehalten.

Auch die Verwaltung des Friedhofes hat Hansi 1999 übernommen und verbringt unzählige, ehrenamtliche Stunden mit der Betreuung und Pflege der Grünanlagen und der Gräber. Wir können mit gutem Gewissen sagen, dass es niemanden gibt, der schon zu Lebzeiten so viele Stunden auf dem Friedhof verbracht hat wie unser Hansi! Als aktives Mitglied im Pfarrkirchenrat ist Hansi immer da, wenn man ihn braucht. Man kann mit ihm alles bereden, er hat nicht nur ein offenes Ohr für die vielen Anliegen, sondern auch immer ein offenes Herz und eine offene Hand.

Von links: Simon Spöck – Obmann des Pfarrkirchenrates Auffach, Erzbischof Dr. Franz Lackner, Anna und Hansi Schoner, Traudi Weißbacher – Obfrau Pfarrgemeinderat, Pfarrer Paul Rauchenschwandtner und Diakon Klaus Niedermühlbichler. Traudi Weißbacher und Simon Spöck danken im Namen der Pfarre Auffach dem Geehrten mit einem herzlichen “Vergelt´s Gott” für das nette Miteinander und sein segensreiches Wirken und wünschen ihm und seiner Familie alles Gute und Gottes Segen!

Anna und Hansi Schoner

Erzbischof Dr. Franz Lackner überreichte den Rupert-und Virgil-Orden.

So kennt man den Hansi Schoner: Immer im Dienst der Kirche, und dies seit Jahrzehnten!

 

 

 

Weiterempfehlen:

2 Kommentare
  1. Sr. Maria Andreas Weißbacher
  2. Hannelore Schöpf

Schreibe einen Kommentar zu Hannelore Schöpf Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!