Große Freude bei E-Werk Stadler, das hochmoderne Kraftwerk in der Kundler Klamm wurde in Betrieb genommen

Ein denkwürdiger Tag für den Wildschönauer Stromversorger E-Werk Stadler: Am Freitag den 26. Februar 2021 um 16.34 Uhr wurde erstmals das neue, hochmoderne Kraftwerk in der Kundler Klamm in Betrieb genommen. Ganze 13 Jahre dauerte das Behördenverfahren, jetzt lief der Probetrieb bis zur endgültigen Abnahme an, freut sich Kraftwerks-Chef Matthias Stadler.

“Die Bauarbeiten konnten in einer Rekordzeit abgewickelt werden”, meinte dazu Matthias Stadler. “Wir haben alleine beim Bau der Versorgungsleitungen Monate herausgeholt, dafür gilt es allen am Bau Beteiligten Firmen herzlich zu danken”, so der E-Werk-Chef.

Mit diesem Kraftwerk, wird eine Nennleistung von ca. 600 KW erreicht, und ist somit in den Sommermonaten unabhängig. Auch für die Wintermonate ist man nun bestens gerüstet.

Rechtzeitig zum Beginn der Wandersaison wird man vom Kraftwerksbau in der Kundler Klamm nicht mehr viel sehen, nur im Bereich der Brücke an der Gemeindegrenze zu Kundl, sieht man ein mit einem Gitter abgesperrten Bereich, der aber den Wanderweg in keiner Weise einschränkt.

Darunter arbeitet das neue Kraftwerk, und liefert sauberste Energie für alle Wildschönauer. Dafür hat man 13 Jahre gekämpft!

Eine große Bau-Dokumentation, gibt es demnächst hier zu sehen.

Heute am späten Nachmittag: Große Freude bei den “Stadler’s: Das Kraftwerk Klamm ging in den Probebetrieb! v.l.Kajetan jun. (Elektro-Installationen), Kajetan sen., und Matthias Stadler ( E-Werk) , allesamt mit dem “Strom-Virus” behaftet…..

E-Werk Chef Matthias Stadler: Eine stolzer Tag in der Firmengeschichte….

So sah es in den Herbsttagen in der Klamm aus, davon ist nichts mehr zu sehen….

Das Herzstück der Anlage: Eine Francis-Turbine, eine universell einsetzbare Wasserturbine benannt nach dem Erfinder James B. Francis, einem US-Ingenieur.

Gespannter Blick auf das Schaltpult: Um 16.34 Uhr begann das Kraftwerk mit der Stromerzeugung!

 

Weiterempfehlen:

9 Kommentare
  1. Hofer Andreas
  2. Naschberger Toni
  3. Lucia stefanek
  4. Seisl Alois
      • Josef Gwiggner
        • Naschberger Toni
          • Josef Gwiggner

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!