“Mei liabste Weihnachtsweis” mit Franz Posch : Auch die Wildschönau ist mit dabei….

Die Sendung “Mei liabste Weihnachtsweis” im Rahmen von “Licht ins Dunkel” bringt am Heiligen Abend weihnachtlich-besinnliche Stimmung aus dem ORF Landesstudio Tirol in die Welt.

Mit dabei ist auch der Ort Thierbach in der Wildschönau. Einmal wird im “Sollererwirt” gesungen und gespielt, zum anderen macht Franz Posch einen Besuch im “Hörbighof”, der Ur-Heimat der Schauspielerfamilie Hörbiger. Auch die Anklöpfler sind Teil der “Weihnachtsweis” am Heiligen Abend.

Franz Posch, seine Musikantinnen und Musikanten stimmen das Publikum alljährlich auf den Heiligen Abend ein und bitten für “Licht ins Dunkel” um Spenden für Menschen, die Hilfe brauchen.

Das musikalische Spektrum der Sendung ist auf die Geburtsnacht Christi abgestimmt und bringt Lieder und Weisen der Advent- und Weihnachtszeit.

Bilder vom weihnachtlichen Tirol und musikalische Weihnachtsgrüße erreichen mit der Sendung nicht nur Zuschauerinnen und Zuschauer in ganz Österreich, sondern via Livestream auch Auslandsösterreicher/innen, für die heimatliche Klänge um diese Zeit besonders vertraut sind.

Sebastian und Andrea (aus Dreizehnlinden) Bild ORF

Die Anklöpfler aus Oberau: Manfred Schumann,Matthias Silberberger und Rainer Unterberger

Bild ORF

 

Weiterempfehlen:

Eine Antwort
  1. Josef Leitner

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!