“Über’s Joch ummi Biken” – einmal rund um den Gratlspitz

Wer zeitig aus den Federn kommt, noch bevor das Thermometer an der 30-er Marke knabbert, dann sollte man die Höhe des Schatzbergs erklommen haben. Es geht einmal rund um den Gratlspitz, mit Start in Mühltal.

Der Straße entlang nach Thierbach, wo sich der Autoverkehr in den Morgenstunden in Grenzen hält. Von dort unmittelbar nach dem Schulhaus links ab auf die Forststraße zum Schatzberg.

Durch den Wald hinauf, bis sich dieser lichtet, und bei der “Koatkaser-Alm” kann man sich entscheiden. Einmal links direkt zum Speichersee am “Gernsattel”, oder direkt über den Schatzberg zur Forststraße nach Alpbach.

Eine andere Möglichkeit ist die Abfahrt zur “Zotta-Alm” und “Rossmooß” nach Alpbach, knapp oberhalb der “Ausser-Kotkaseralm” führt rechts ein schmaler Weg über dorthin.

Im Dorf Alpbach direkt in Richtung “Bischoferalm”, einer weit um bekannten Jausenstation mit großartiger Lage. Eine durchaus empfehlenswerte Einkehrmöglichkeit.

Dann erfolgt der Anstieg auf die “Brixlegger Holzalm”, auch dort kann man gut Einkehren.

Die letzte Etappe ist die Abfahrt über die Hochzeil nach Thierbach. Dort muss man das Bike leider einige hundert Meter schieben. Vielleicht gelingt es irgendwann auch dieses Teilstück “Bike-tauglich” zu machen, wäre auch für die Wanderer eine wünschenswerte Erleichterung.

Alles in allem, eine wunderschöne Bike-Runde, auch mit E-Bike leicht zu machen.

Die “Bischoferalm” hoch über Alpbach, eine schön gelegene Jausenstation mit gutem Service.

Thierbach ist Ausgangspunkt und Ziel dieser Bike-Runde.

Blick nach Oberau, dahinter der Wilde Kaiser

Ein bekanntes Alpbacher Gasthaus: “Roßmoos”, schön gelegen und Top-Service.

Das Alpbachtal

Eine schön gelegene und gut geführte Jausenstation, die “Bischoferalm” in Alpbach

Die Brixlegger “Holzalm”

Das alte “Bergknappenhaus” auf der Hochzeil in Thierbach

 

 

 

 

 

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!