Heute Sonntag: “Mein Bauernhaus -Alte Höfe, neue Wege” – Wildschönauer Bauernhöfe um 19.45 Uhr in SERVUS TV

“Mein Bauernhaus -Alte Höfe, neue Wege”, so lautet der Titel der Sendung , diese im Rahmen von “Hoagascht” am Sonntag den 19.07. um 19.45 Uhr auf SERVUS TV ausgestrahlt wird. Drehbuch und Regie führte dabei Mathea Holaus aus Auffach.

Sie sind unverkennbar: Bauernhäuser im Tiroler Unterland. In der Wildschönau besucht Christina Ömmer zwei Höfe, die sich keineswegs auf ihrer Schönheit ausruhen. Deren Bewohner lassen alte Traditionen weiterleben und finden gleichzeitig neue Wege.

Bauernhöfe sind lebendige Zeitzeugen. Im Tiroler Unterland sind sie meist idyllisch eingebettet in die sanfte Berglandschaft und fixer Bestandteil der dortigen Lebenskultur. So auch in der Wildschönau. In den alten Höfen, die bis heute bewirtschaftet werden, leben die Menschen und deren Geschichten von Generation zu Generation weiter.

Christina Ömmer besucht zwei Familien, die alte Traditionen bewusst weitertragen, aber gleichzeitig offen für neue Wege sind. Einer davon ist der Bauernhof Hintersalcher, auf dem Bäuerin Birgit Haas seit 24 Jahren einen Bio-Kräutergarten auf knapp 1000 m Seehöhe bewirtschaftet. Der andere ist der Thumer-Hof des Simon Hörbiger in Auffach. Und mit dem Afelder-Dreigesang werden aus der Wildschönau auch musikalische Grüße geschickt.

HOAGASCHT “Mein Bauernhaus -Alte Höfe, neue Wege” – mit Christina Ömmer
Sonntag, 19.07.2020 | 19:45 h bei ServusTV
Wiederholung: Freitag, 24.07.2020 | 09:00 h bei ServusTV

Birgit Haas und Christina Ömmer

Simon Hörbiger sen., der Alt-Bauer vom Thumerhof zeigt Christina einige Erinnerungsfotos früherer Zeiten….

Der “Afelder-Dreigesang” aus Oberau musizierte in der Bauernstube (des muas so nebenbei noch eine Weinverkostung g’wesen sein🍷)

Simon Hörbiger mit Christina Öllmer im schön renovierten alten “Thumer-Bauernhaus”

Toni Haas mit seinen Pferden

Christina Öllmer und Dr. Thomas Bertagnolli vom Museum Tiroler Bauernhöfe

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!