Heute Samstag den 11.Juli 2020 um 19.25 Uhr auf ORF III – Wiederholung : “Land der Berge” : Marlies Raich unterwegs im Paznaun

Das Paznautal war kürzlich Schauplatz für Dreharbeiten einer neuen Ausgabe der erfolgreichen ORF-Sendung „Land der Berge“. Die ehemalige Skikönigin Marlies Raich, führt zum dritten Mal als Moderatorin durch diese Sendung von ORF III, ausgestrahlt wird diese Sendung als Wiederholung heute am Samstag den 11.Juli 2020 um 19.25 Uhr ausgestrahlt.

Das Paznaun hat auch in den Sommermonaten vieles zu bieten. Von See über Kappl, Ischgl und dem hochalpinen Galtür – das „Paznaun“ wie es von den heimischen genannt wird, bietet von Frühjahresskitouren über 3000 Meter, bis hin zu gewaltigen Bouldermöglichkeiten und Bike Touren bis weit über 2000 Meter ein breites Spektrum an Möglichkeiten.

Das Paznauer-Schafl hat seine Bekanntheit nicht zuletzt Starkoch Martin Sieberer zu verdanken, der seit vielen Jahren das heimische Produkt auf seiner Speisekarte bevorzugt.

Der „Berglisee“ hoch über Ischgl, ein zauberhaft gelegener Smaragdgrüner Bergsee in einer hochalpinen Landschaft, wo der „Zither-Gottl„ – ein Paznauer Original sich seine Gedanken über die Talbewohner macht.

Toni Mattle, der Langzeit-Bürgermeister von Galtür bringt es auf den Punkt, wenn er meint: “Eine Beerdigung im Zillertal ist lustiger als eine Hochzeit im Oberland”, und meint damit das es in dieser Region länger dauert bis man „auftaut„, dann aber fest zu ihrer Sache stehen. Das haben die Paznauer in ihrer hundertjährigen Geschichte oftmals eindrucksvoll bewiesen.

Ob im Jamtal, oder auf der Friedrichshafener-Hütte, Marlies hat das Paznaun von einer ganz ruhigen und beschaulichen Art und Weise kennen gelernt.

Eine Wanderung zum Sonnenaufgang der Pezinerspitze (2520 Meter) und eine abschließende Frühjahresskitour auf einen 3000er im Fimbatal, runden diese schöne Geschichte ab.

Dies und noch vieles andere mehr hat Marlies Raich auf ihrer Tour durch das Paznaun entdeckt.
Marlies Raich wird damit eine Botschafterin für das „Land der Berge“, und ist eine Idealbesetzung für diese ORF Sendung, meint ihr „Entdecker„ und Produzent Toni Silberberger.

Abgedreht wurde letzte Woche auch eine Sendung im schönen Osttirol, diese wird am 05. August 2020 um 21.05 Uhr auf ORF III ausgestrahlt.

Produzent Toni Silberberger, Redakteurin Theresa Weiler, Kameramann Martin Haupt und Assi Bernhard Silberberger haben sich für diese Sendungen mächtig ins Zeug gelegt.

Davon kann man sich heute Samstag den 11.Juli um 19.25 Uhr auf ORF III überzeugen.
Hier der Trailer zur Sendung aus dem Paznauntal:

Traumhafte Kulisse für ein “Land der Berge” : Der “Bergliesee” hoch über Ischgl

Zeigt auch beim Bouldern ihr Können: Marlies Raich mit Bernd Zangerl, einem der Weltbesten seiner Zunft

Es gibt kein schlechtes Wetter nur falsche Kleidung…..

Marlies auf dem Weg zur Friedrichshafener-Hütte

Auch als Fliegenfischerin zeigt Marlies Raich ein erstaunliches Talent

Marlies ist an jeder Einstellung interessiert. Gemeinsam mir Kameramann Martin Haupt (2.v.r.), Gottlieb Jehle und Peter Zangerl werden die Aufnahmen kontrolliert.

Gottlieb Jehle, Marlies Raich und Peter Zangerl – a Liad’l für Marlies am Berg…..

…..nach der Biketour auf die Friedrichshafener Hütte gibt es eine verdiente Rast und eine köstliche Tiroler Jause…

Marlies das Glückskind, findet einen Vierklee. Auch für ihren Produzenten Toni Silberberger eine Freude….

 

 

 

Weiterempfehlen:

2 Kommentare
  1. Stadler Günther

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!