In den nächsten Tagen erwachen Almen und Berge aus dem Winterschlaf – es geht Bergauf…

Johann Schönauer, der bekannte Alm Käser von der „Schönanger Alm in der hintersten Wildschönau kann es kaum mehr erwarten, „am kommenden Freitag geht’s wieder los„, freut sich der erfolgreiche Käser. Mit ihm natürlich auch vielen Bauern, die heuer sehr früh mit dem Heumahd starten können.

Es wird zwar ein Start in einen noch sehr ungewissen Sommer, niemand kann so recht sagen wie das alles werden wird. Die Grenzöffnung zu Deutschland ist das vorrangigste auf dies man wartet, natürlich vorausgesetzt, das sich das derzeit gute Gesamtbild nicht wieder verschlechtert.

Der deutsche Außenminister Heiko Maas hat am heutigen Montag allerdings die Erwartungen wieder etwas gedämpft: Es wird keine schnelle Rückkehr zu einem Urlaub, wie wir ihn kennen, geben. Es wird ein Urlaub nur unter verantwortbaren Umständen sein.

Und: Überall wird es Restriktionen geben. Der Urlaub dieses Jahr wird wenig mit dem üblichen Urlaub zu tun haben”, sagte Außenminister Heiko Maas in einem Statement nach der Videokonferenz mit seinen Kollegen.

Aber die Gastwirte und Hoteliers des Hochtales sind zuversichtlich, und werden diese unsicheren Zeiten gut überstehen. Dass der Lockdown und die damit verbundenen Einschränkungen vieles verändern werden, dürfte klar sein. Dies wird man wohl in allen Bereichen zu spüren bekommen.

Die Tirol Werbung geht mit einer groß angelegten Kampagne ins Rennen: Es geht Bergauf lautet das Zauberwort, mit dem man bei den Gästen aus dem In- und Ausland punkten will.

Was heuer besonders auffällt, ist die Anzahl der Mountainbiker, die jetzt schon unterwegs sind. Noch nie waren in den Vor-Sommer-Wochen so viele unterwegs wie heuer. Das macht sich auch im Hochtal stark bemerkbar.

Und wenn am Wochenende die Almen ihre Pforten öffnen, können sich Bergwanderer und Biker gleichermaßen freuen.

Ob auf der Schönanger Almoder in diversen Jausen Stationen wie „Achental„, „Norderberg„, „Markbachjochalm„ und wie sie alle heißen, überall freut man sich nach langen Wochen auf ein frohes Wiedersehen.

Hier ein paar Bilder von einer Mountain-Bike-Tour am heutigen Montag Oberau – Schatzberg – Bischoferalm – Holzalm – Thierbach – Oberau. Tolle 46,5 km, ein Highlight der Bike-Region des Skijuwel Alpbachtal-Wildschönau.

Auf dem Gern findet man noch wenige Schneereste…

Ein gewaltiges Panorama…

Vom Schatzberg nach Inneralpbach – ideale Bike-Wege…

Blick ins Inntal

Auf dem Weg zur Bischoferalm…

Freuen sich auch auf den Almsommer….

Blick nach Inneralpbach

…und zum Galtenberg….

..und nach der großartigen Bike-Tour eine Einkehr in Thierbach….

…unterwegs als “Streckentester”….

 

 

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!