Die Wildschönauer Betriebe setzen auf heimische Lehrlinge – erfolgreiche Lehrlingsmesse 2020

Die heurige Ausgabe der Lehrlingsmesse 2020 in der NMMS Wildschönau wurde zu einem überzeugenden Erfolg! 16 Betriebe aus dem Hochtal präsentierten den Schulabgängern eine Fülle von Möglichkeiten einen Lehrberuf zu ergreifen.

WIWI Obmann Walter Stadler und NMMS Direktor Paul Schneeberger zogen alle Register, und zeigten gemeinsam mit den Firmen auf, welches Potential an Arbeitsmöglichkeiten im Tal geboten werden.

Man will mit dieser Aktion vor allem jene Schüler ansprechen, die sich über ihre künftige berufliche Ausrichtung Gedanken machen, und das ist den Firmen durchaus gelungen.

“Das Interesse der Schüler war enorm”, freute sich Raika-GF Andreas Breitenlechner, “es gab viele Fragen zu allen Themen” sagte Walter Stadler nach dem gelungenen Tag.

“Der Handwerksberuf wird wieder wesentlich attraktiver, und das ist auch gut so”, ist Hotelier Martin Erharter überzeugt. Speziell im Tourismus bedarf es enormer Anstregungen, diesen interessanten Job – egal ob Koch oder Kellner – den jungen Leuten schmackhaft zu machen.

DI Paul Schneeberger, der die Schüler bis zu ihrem Schulabgang mit betreut, ist von dieser Aktion der Wildschönauer Wirtschaft begeistert. Damit wird bei vielen Schulabgängern das Interesse am heimischen Lehrberuf steigen, ist man überzeugt.

In spätestens zwei Jahren will man diese Lehrlingsmesse wieder veranstalten.

Werner Hofer

Die Apotheker….

Hannah Domainko / Spar

Theresa Silberberger / Starköchin

Martin Schrattenthaler / KFZ Meister

Walter Stadler und Paul Schneeberger

 

 

 

 

 

Weiterempfehlen:

3 Kommentare
  1. Hubert M.
  2. Renate Moser
    • ts

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!