TVB Wildschönau: Vollversammlung ohne große Überraschungen – allerdings lies BGM Hannes Eder über ein geplantes Großprojekt mit 500 Betten in Auffach aufhorchen…

Es war eine nahezu familiäre Vorweihnachtsfeier, die jährliche Vollversammlung des Tourismusverbandes Wildschönau. Rund 50 Touristiker folgten der Einladung des TVB und lauschten dem Zahlenspiel von Obmann Michael Unger, GF Thomas Lerch und Aufsichtsratsvorsitzenden Peter Doll. Das Budget für das Jahr 2020 beträgt auf der Einnahmenseite 3.746.455 €, an Ausgaben sind 3.781.769 € festgelegt. Aber große Überraschungen blieben aus, bis auf eine Aussage von BGM Hannes Eder….

Obmann Michael Unger berichtete zunächst über den Stand der Entwicklung in Sachen “Freizeitpark Wildschönau”, dies nun endgültig eingereicht werden kann, und hofft auf einen Baubeginn bis zum Frühjahr 2020.

Den größten Gästeanteil hat Niederau mit 256.000, Oberau 218.000, Mühltal 92.000, Auffach 170.000 und Thierbach mit 45.000 Nächtigungen. Diese Summe enthalten Sommer und Winternächtigungen.

Stärkster Gast ist nach wie vor jener aus Deutschland mit 60 %, gefolgt von Niederlande mit 13 %, abgeschlagen dahinter die Urlauber aus England mit 7 %.

Ganz oben auf der Wunschliste des TVB steht eine Steigerung im Bereich der gehobenen Hotelerie. Tirolweit liegt man im 4-Sterne Bereich mit 17,4 % weit unter dem Tirol Schnitt mit 35 %, im Bereich der 3-Sterne-Betriebe liegt man bei 33 %, im Vergleich dazu der Tiroler Schnitt mit 17 %, Betriebe im 2-Sterne Bereich liegt man bei 17 % im Tiroler Schnitt sind dies 9 %.

Michael Unger wünscht sich eine Anhebung der Qualität und damit auch der Wertschöpfung, in das selbe Horn bläst auch BGM Hannes Eder.

Der Gemeindechef hob in seinen Grussworten auf die gute Zusammenarbeit mit dem TVB und seinem gesamten Team hin.

Aufhorchen lies der Gemeindechef über ein geplantes Großprojekt mit 500 Betten in Auffach/Bernau. Diese Entwicklung sehe er sehr kritisch, und will hier eine offene Diskussion. Darüber werden wir in den nächsten Tagen berichten.

Walter Stadler als WIWI-Obmann appellierte an die Vollversammlung die Chancen der Lehrlingsausbildung zu nützen. “Wir müssen die jungen Menschen für die Arbeit im Tourismus begeistern, bieten auch die Möglichkeiten und unterstützen dies auch, so wieder bei einem Info-Tag an der neuen Mittelschule am 21.Jänner 2020”, sagt Stadler.

Nach nur 2 Stunden war die Vollversammlung ohne größere Wortmeldungen beendet.

Führt seit über 20 Jahre den TVB Wildschönau: Obmann Michael Unger (links) mit seinem GF Thomas Lerch

Lies aufhorchen: BGM Hannes Eder über ein mögliches Großprojekt in Auffach, “Das sehe ich sehr kritisch”….

WIWI-Chef Walter Stadler appellierte an die Touristiker, den jungen Menschen die Chance zu bieten und für den Dienst im Tourismus zu begeistern……

 

 

 

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!