Bergbahnen vor dem Start in den Skiwinter – die Männer im Hintergrund

Noch sind es neun Wochen bis zum Start in den Skiwinter 2019/20, doch bei den Wildschönauer Bergbahnen herrscht bereits jetzt Hochbetrieb. Ob an den Beschneiungsanlagen, Antriebstechnik oder Revision der Rollenbatterien, alles wird penibel genau geprüft.

Die Rollenbatterien dienen zur Führung des Förderseils entlang der Strecke. Jede Rollenbatterie besteht aus einer Anordnung von Seilrollen. Die Anzahl der Seilrollen wird entsprechend der Lasten, die das Seil transportieren muss, definiert.  Jede Seilrolle besteht aus einem Grundkörper, dem Rollenring und der Bordscheibe.

Ebenso einer exakten Überprüfung müssen alle Arten von Klemmen, welche an die jeweiligen systemspezifischen Anforderungen angepasst werden, standhalten.

Die Seilbahnsteuerung überwacht die Sicherheit der Anlage und der Fahrgäste. Auf der Benutzeroberfläche der Seilbahnsteuerung werden dem Maschinisten alle notwendigen Daten und Informationen für den Betrieb der Seilbahn in Echtzeit angezeigt und er kann die notwendigen Schaltungen für den Betrieb vornehmen, auch dies ist Gegenstand der Überprüfungen.

Auch auf allen Pisten sind derzeit die Mannschaften im Einsatz. Sämtliche Schneeerzeuger müssen an ihre Bestimmungsplätze, alle Anschlüsse dafür moniert werden. Da ist noch jede Menge Arbeit bis zum Saisonstart am 06. Dezember 2019. Arbeit die der Skifahrer dann nicht mehr sieht, dafür darf er sich über einen garantiert sicheren Skibetrieb erfreuen.

Und vielleicht hilft ja auch der Wettergott ein wenig mit, dann steht einem tollen Skiwinter nichts mehr im Wege.

Die Männer von der Stütze: v.l.: Konrad Unterberger, Christoph Stadler und Hubert Holzer

Arbeiten auf 16 Meter Höhe.

Die Männer der Beschneiung

Sicheres arbeiten steht ganz oben…

Konrad Unterberger – ein “Liftinger” aus Leidenschaft….

Hubert Holzer, der ausgebildete Seilbahntechniker…

Rubert Silberberger und Kollege beim montieren der Lanze

Der voll gefüllte Speichersee

Arbeiten auf 16 Meter Höhe, für Christoph Stadler ein Kinderspiel….

…und auch der Kameramann musste auf die Stütze…..(der Helm war natürlich auch dabei!!!)

 

 

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!