Bei den Wildschönauer Bergbahnen wird wieder kräftig gebaut – an der Mittelstation entsteht hochmoderne Parkgarage für die teuren Pistengeräte mit Werkstätte

Fast unscheinbar am Waldrand an der Mittelstation der Schatzbergbahn, entsteht derzeit ein hochmodernes Parkhaus für die teuren Pistengeräte, die dort dann auch perfekt gewartet werden können. BL Simon Seisl freut sich genau so wie der techn. Einsatzchef Michael Fill über diese optimale Lösung.

Die Beheizung der Parkgarage, Werkstätte und der Nebenräume erfolgt über eine zentrale Ölheizung mit Erdtank, Bauteilaktivierung in der Werkstätte und Fußbodenheizung im Zwischengeschoß. In den Werkstätten werden ergänzend eine mobiles Pulsar-Verbrennungs-Gebläseheizung bzw. fix montierte an die Heizungsanlage angeschlossene Deckenlüfter zur Enteisung der Pistengeräte eingesetzt.

In der Werkstätte ist eine natürliche Belüftung eingebaut, für die Pistengeräteabgase und einem für geringfügig anfallende Schweißarbeiten vorgesehenen Arbeitsplatz sind Einzelabsaugungen errichtet. Der Lagerraum wurde mit einer Abluftanlage ausgestattet. Der Lagerraum für Schmiermittel samt Ölauffangwanne wurde explosionsgeschützt ausgeführt und mit einer eigenen Lüftungsanlage ausgestattet.

Das Zwischengeschoß mit Sozialraum, Büro, Umkleide, Waschräume, Putzraum sowie Erschließung und der Putzraum im Werkstättengeschoß werden über eine Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung belüftet. Die Garagen werden über Zu- und Abluftöffnungen natürlich belüftet.

Im Untergeschoss dieses gewaltigen Betonbaues befindet sich die 9 Meter hohe Werkstätte mit allem erdenklichen technischen Einrichtungen, wo 2 Pistenmaschinen in allen Positionen gewartet werden können.

Auch an der Erweiterung der Beschneiungsanlage im Bereich Hohlriederalm wird kräftig gearbeitet. Derzeit sind dort vier schwere Bagger im Einsatz, es gilt hunderte Meter lange Rohre und Kabel zu verlegen, eine teuere, sehr aufwendige aber notwendige Arbeiten, die später ganz einfach in der Erde verschwinden.

So steht einen guten Start in den Skiwinter 2019/20 nichts mehr im Wege.

Hier der Filmbeitrag:

Die neue Parkgarage für die teueren Pistengeräte im Bereich der Mittelstation soll ab Dezember in Betrieb gehen.

Grabungsarbeiten Schlepplift “Hohlriederalm” für die Beschneiungsanlage. Im nächsten Jahr sind diese Grasnarben nicht mehr sichtbar.

Tief in der Erde verschwinden Rohre und Steuerungstechnik.

Freuen sich wie die “Schneekönige” auf den kommenden Winter, die Männer der Pistenpflege.

Der gewaltige Betonbau an der Mittelstation, der wohl jedem Erdbeben standhalten würde.

In der riesigen Montagehalle können 2 Maschinen in allen Position gewartet werden. 

So eng war es in der derzeitigen Montagehalle 

Die Techniker der Firma Elektro Stadler sind schwer im Einsatz…

BL Simon Seisl freut sich bereits auf den kommenden Winter…..

…..die Schneeerzeuger stehen bereit…..

 

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!