Aus Liebe zum Handwerk Beständiges schaffen – Tradition weiterentwickeln, ein schönes Buch von Susanne Gurschler

Aus Liebe zum Handwerk, Beständiges schaffen – Tradition weiterentwickeln, das ist der Titel eines neuen Buches, von Susanne Gurschler.

Sie berufen sich auf jahrhundertealte Handwerkstechniken, die oft von Generation zu Generation weitergegeben wurden – und  man findet sie noch heute in Tirol: die Dogglmacher und Ranzensticker, Seifensieder und Pfeifenschneider, Glasbläser, Lodenwalker, Zirbenholzdrechsler ebenso wie Handweber, Säcklermeister oder Rodlmacher, ja sogar Blechblasinstrumentenbauer oder Holzbrillendesigner und noch einige mehr …

Unter den Händen dieser Handwerkerinnen und Handwerker erwachen so unterschiedliche Materialien wie Holz, Wolle, Metall, Glas, Leder oder Porzellan zu neuem Leben und werden zu begehrten Qualitätsprodukten, die manchmal sogar durch ihre Modernität überraschen.

Denn Altes muss auch verfeinert, angepasst, weiterentwickelt und mit zeitgemäßem Know-how und kreativem Design vereinbart werden. Das ist ebenso gute alte Tradition im Handwerk und hält es lebendig. 

Susanne Gurschler hat 20 echte Tiroler HandwerkerInnen ausfindig gemacht, sie in ihren Werkstätten besucht, ihnen auf die Finger geschaut und sich ihre Geschichte erzählen lassen. Sachkundig und mit großer Empathie spürt sie der Vielfalt und dem Reichtum des Tiroler Handwerks nach, ergründet das Feuer, das die Porträtierten antreibt, lernt die Besonderheit und oft Einzigartigkeit der verschiedenen Techniken kennen und blickt auf die Anforderungen, denen traditionsreiches Handwerk heute genügen muss.

Mit Bildern der Fotografin Kary Wilhelm detailreich in Szene gesetzt, bietet „Handwerk in Tirol“ faszinierende Einblicke und persönliche Einsichten in so manches Geheimnis der Tiroler Handwerkskunst.

Die Autorin:

Susanne Gurschler, Studium der Germanistik und Fächerkombination an der Universität Innsbruck; freie Journalistin und Autorin mit den Schwerpunkten 

Erschienen im Tyrolia-Verlag Innsbruck-Wien – ISBN 978-3 7022-3811-7

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!