Am 08. September 2019 steigt der große Almkirchtag auf der “Schönangeralm” – Alm-Messe mit Alt-Pfarrer Josef Aichriedler

Am Sonntag den 08. September 2019 steigt auf der “Schönangeralm” in Auffach der große Almkirchtag. Den Auftakt bildet um 10.00 Uhr eine Alm-Messe in der “Schönanger-Kapelle”, zelebriert von Alt-Pfarrer Josef Aichriedler.

Im Anschluß daran steigt das Almfest mit der größten Bock-Ausstellung des Landes direkt bei der “Schönangeralm”. Dabei werden die prachtvollsten Zucht-Exemplare aus gesamten Alpenraum präsentiert. Rund 30 Tiere sind bisher dazu gemeldet, sagt OK-Chef Manfred Schumann.

Um 11:00 Uhr beginnt die Vorreihung der Geißböcke, und wer den schönsten Geißbock des Jahres besitzt, entscheidet sich um 14:00 Uhr. Den Gewinner winkt ein „geschnitzter Geißbock“.

Heimische Spezialitäten gibt es von der Landjugend Auffach, den besten Schweinebraten der Welt aus der Küche von Meisterkoch Stefan.

Selbstverständlich gibt es auch den berühmten Almkäse von Johann Schönauer direkt vor Ort zu kaufen, der “Starkäser” wird die Gäste höchstpersönlich beraten.

Für musikalische Unterhaltung sorgen “Mia & Sie”, die neuen Senkrechtstarter der heimischen Volksmusik aus Mühltal!

Nützliche Information:

Die Veranstaltung findet auch bei Schlechtwetter statt!

Bock-Anmeldung unter Tel. +43 680 3313875

Das Team der Schönangeralm freut sich auf Ihren Besuch!

Hier ein paar  Impressionen der Schönangeralm in der hinteren Wildschönau!   

Der Almsommer geht dem Ende zu. Am 9. September wird noch einmal kräftig gefeiert!

“Liaber a Bock wia Loder”, sagte sie im Vorjahr. Nun mal schauen, was die “Bock-Närrische” Bäuerin heuer zu vermelden hat….

 

 

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!