Käser Johann Schönauer von der “Schönangeralm” war der große Gewinner der Int. Käseprämierung in Wieselburg!

Spät aber doch! Wie erst jetzt wurde bekannt, war Meisterkäser Johann Schönauer von der “Schönangeralm” in der Wildschönau, einer der ganz großen Gewinnern des diesjährigen “Kasermandl” bei der Internationalen Messe in Wieselburg. Diese zählt zu den prestigeträchtigsten Käseprämierungen Österreichs. Johann Schönauer konnte aufgrund der vielen Arbeit auf der Alm nicht persönlich in Wieselburg anwesend sein, daher die etwas verspätete “Siegerehrung”.

Gold für den 24-monatigen Bergkäse, Gold für den Almbutter, Silber für den 12-monatigen Almemmentaler und Bronze für den 12-monatigen Bergkäse, eine Stolze Bilanz für Schönauer und der “Schönangeralm”.

Die hervorragende Entwicklung des Wettbewerbes spiegelt sich in einem absoluten Probenrekord bei der 21. Auflage wider und verdeutlicht die Wichtigkeit, Akzeptanz und steigende Bedeutung dieser in der Art österreichweit einzigartigen Prämierung. Teilnehmer aus 6 österreichischen Bundesländern konnten heuer begrüßt werden.

Mit diesem Wettbewerb soll auch den Erzeugern kleinerer Mengen eine objektive Möglichkeit für einen Produktvergleich geboten werden. „Das Kasermandl in Gold“ ist eine Vermarktungshilfe für die teilnehmenden Betriebe und stellt einen Anreiz zu einer weiteren Qualitätssteigerung dar.

Durch die steigende Anzahl an eingesendeten Produkten und um die hohe Qualität der Prämierung beizubehalten bzw. noch zu verbessern, wurden auch heuer die Anzahl der Verkoster erhöht.

Unter der Leitung von DI Martin Rogenhofer vom LMTZ Francisco Josephinum testeten knapp 40 anerkannte Experten aus beinahe allen österreichischen Bundesländern die eingereichten Proben auf unterschiedliche Kriterien.

Daneben wurde erneut eine eigene Verkostungsgruppe installiert, die ausschließlich für die Bestimmung der Kategoriesieger („Kasermandl in Gold“) verantwortlich war.

Ein weiterer Beweis für die herausragenden Käseprodukte der “Schönangeralm”, die mittlerweile weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt sind.

Räumte in Wieselburg ganz groß ab: Käsemeister Johann Schönauer von der “Schönangeralm”

Stolze Bilanz in Wieselburg: 2 x Gold, 1 x Silber und 1 x Bronze

Die Produkte von Johann Schönauer finden reißenden Absatz. Hier die Familie Krall aus Söll,  die schon jahrelang auf die Produkte der “Schönangeralm” setzen.

 

 

 

 

 

 

Weiterempfehlen:

2 Kommentare
  1. Madersbacher Hans

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!