Bike & Hike im Hochtal Wildschönau

An Tagen wie heute sind Freizeitsportler nicht zu bremsen, die Berge werden regelrecht gestürmt! Ob mit Bike oder zu Fuß – Hauptsache hinauf. Eine wunderschöne Bike-Tour verbunden mit der Möglichkeit einer Bergtour auf den Großen Beil oder Lämpersberg anzuhängen, bietet der Forstweg auf die 1946 Meter hoch gelegene “Seefeldalm” unterhalb des Großen Beil.

Gleich vorweg: Bei dieser Tour steht das Bike – ob mit oder ohne Strom, eindeutig im Vordergrund. Immerhin sind es rund 850 Höhenmeter vom Talboden der “Schönangeralm” bis hinauf zur Hochalm unterhalb des “Großen Beil” (2310 Meter). Und ein wenig Kondition ist auch gefragt, dafür wird man dann mit einem imposanten Blick auf die schöne Bergwelt des Hochtales belohnt.

Die Fahrzeit mit E-Bike beträgt rund eine Stunde, die Streckenlänge ist 7,80 km, allerdings immer flott bergauf. Bei der Rückfahrt lohnt sich ein Abstecher zur “Farnkaseralm”, wo es aus dem Brunnentrog ein frisch gekühltes Bierchen gibt.

Sigi, der Schnapskaiser aus dem Hochtal könnte bei der Tour d’ France mithalten….

Rast auf der “Seefeldalm” mit dem Großen Beil im Hintergrund…

Ein Plausch nach der Bergtour: Sigi Kistl und Roman Silberberger

Ein kurzer Ratscher mit dem Alminger Hans Holzer…

Nicht mehr die jüngsten, aber gut im Tritt: Sigi und Toni….

Die Farnkaseralm, gemütlich und urig…

…netter Plausch in der Hütte…

 

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!