Wildschönau freut sich über Gold beim Werbe Grand Prix 2019

Zeit der Veränderungen – dieser globale Trend prägt auch den 33. T.A.I. WERBE GRAND PRIX 2019. Unter den rund 250 Einreichungen setzten sich durch die Bank jene durch, die mit innovativen Ansätzen neue Wege beschreiten und – wie es der neue Vorsitzende der Fachjury, Stefan Schmertzing, treffend formuliert – „echt herausstechen“. Ende Mai 2019 wurden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Hilton Vienna die GewinnerInnen ausgezeichnet.

Der T.A.I. WERBE GRAND PRIX wird in den Kategorien Print (Plakate, Kataloge, Prospekte), TV‐ und Radio‐Spots, Websites sowie Online & Digital Marketing-Kampagnen und Social Media-Kampagnen ausgetragen. Die Bewertung der eingereichten Exponate und Kampagnen erfolgt sowohl durch eine Fachjury als auch – und das macht den T.A.I. WERBE GRAND PRIX so herausragend – durch den wichtigsten Juror, den es für jegliche Werbung gibt: das Publikum.

An der Spitze der Fachjury steht nun Werbeexperte Stefan Schmertzing (Agentur „Wunderknaben“). Helmut Zolles, seit Mitte der 1990er-Jahre Vorsitzender der Fachjury des T.A.I. WERBE GRAND PRIX, wurde in Würdigung seiner großen Verdienste zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Der TVB Wildschönau reichte heuer die Website des Tourismusverbandes ein und wurde vom Publikum an die erste Stelle gewählt. Er erhielt dafür die Medaille Signum Laudis in Gold, worüber sich GF Thomas Lerch sehr freute: „Eine besondere Auszeichnung durch das Publikum, die aufzeigt, dass wir am richtigen Weg sind, denn man will mit der Seite den Gast erreichen“, so Lerch.

Ein großes Lob gebührt dabei Christine Silberberger, die für das Projekt www.wildschoenau.com verantwortlich ist.

Kontakt: Wildschönau Tourismus – Hauserweg, Oberau 337  – A-6311 Wildschönau Tel.: 05339 82550  info@wildschoenau.com 

Freut sich über die schöne Auszeichnung: GF Thomas Lerch vom TVB Wildschönau

Werbe Grand Prix in Gold für den TVB Wildschönau!

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!