Jetzt geht’s dem Winter an den Kragen…

Schauplatz Schatzberg heute Freitag 24. Mai 2019! Fast 2 Meter hoch türmen sich an exponierten Stellen die Schneewände auf, dort und da sind noch einige unentwegte Tourengeher zu sehen, während sich schon die ersten Mountainbiker von Kundl über Thierbach kommend auf den bekannten Skiberg plagen.

Unter ihnen auch Coni Naschberger, seineszeichen Chef der Pistenrettung bei den Schatzbergbahnen, im Sommer arbeitet er als Flugretter bei Heli 4.

“Erst vor wenigen Wochen ging auf dem Schatzberg eine erfolgreiche Skisaison zu Ende”, sagt Coni, “jetzt bin ich schon froh wenn ich einmal keinen Schnee mehr sehe”, so der Sicherheits-Experte.

Mit seinem nagelneuen Mountainbike geht’s nun jede freie Minute in die Berge, sagt Naschberger. “Ein toller Sport, der jetzt durch das E-Bike eine völlig neue Dimension erreicht”.

Und dann huscht wieder ein Biker (ohne E-Unterstützung) vorbei, einer der aus Wörgl kommt. Das ist schon eine schneidige Leistung, immerhin sind dies rund 1300 Höhenmeter die zu bewältigen sind.

“Morgen Samstag geht’s zum Abschluss der Skisaison auf den knapp 2500 Meter hohen Torhelm, sagt der Model-Athlet aus Wörgl. Dann ist auch für ihn Schluss mit dem Rekord-Winter.

Ein Kameraschwenk über den Schatzberg – aufgenommen am 24. Mai 2019!

 

Von Wörgl über Saulueg zum Schatzberg, das ist schon eine Bombenleistung.

“Mag’s den gar nimma apern wearn”, sagt Coni Naschberger….

Die Schatzbergalm und Bergstation der Bergbahn, noch viel Schnee auf dem Berg.

Die Gipfö-Hit – die bekannteste Tourengeher-Hütte des Hochtales…

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!