Die Meister des Speck’s heißen Sebastian Haas aus Auffach und Josef Klingler (Gasthof Gratlspitz) in Thierbach

Die 1. Wildschönauer Speckolympiade ist geschlagen, und es war ein durchaus schöner Erfolg. Nicht weniger als 43 Speckproben wurden aus dem Hochtal und darüber hinaus einer Gästeklasse eingereicht. Große Sieger des Abends im Mühltaler Hotel “Schweizerhof” waren Sebastian Haas – der Sohn vom legendären “Larch” Josef Haas, und der Thierbacher Gastwirt Josef Klingler (Gratlspitz). 

Die Herstellung von Speck hat in der Wildschönau eine lange Tradition. Allerdings selchen die meisten im Gegensatz zu den großen Südtiroler Speckerzeuger eher für den Hausgebrauch.

Dennoch lies es sich Hans Mantinger – vulgo der “Gletscher-Hons” und Erfinder des bekannten Villnösser Speckfest nicht nehmen, den Wildschönauer Veranstalter mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Zudem verblüffte der Hons mit seiner unglaublichen Fingerfertigkeit, den Speck richtig schnell und mundgerecht auf die Teller zu zaubern.

Landwirtschaftskammerpräsident Josef Hechenberger zeigte sich als Ehrengast von dieser Veranstaltung überrascht. “Mit einer solch hohen Teilnehmerzahl habe ich nicht gerechnet”, und er war auch über die sehr gute Qualität der Produkte überzeugt. Die Organisatoren Peter Silberberger, Johann Klingler, Sebastian Kostenzer ,Weissbacher Toni und Peter Weissbacher dürfen zurecht mit Stolz auf diese erste Veranstaltung zurück blicken. Noch in kommender Woche soll beraten werden, wie es mit der “Speckolympiade” weitergehen soll.

Den Siegerpokal in Gold erhielten Sebastian Haas aus Auffach mit seinen herrlichen Karreespeck, und der Thierbacher Wirt Josef Klingler, beide konnten die Jury restlos überzeugen.

Die Verantwortlichen haben mit dieser Veranstaltung durchaus ins Schwarze getroffen, bleibt zu hoffen das diese auch in den nächsten Jahren eine Fortsetzung findet.

Karreespeck:

Wildschönauer Speckerzeuger:

1.)    Haas Sebastian, Auffach, Melkstatt

2.)    Silberberger Peter, Weißbacher Toni Auffach/Mühltal

3.)    Luchner Toni, Rainerhäusl, Niederau

Gästeklasse:

1.)    Anker Thomas, Kaiss, Ebbs

2.)    Unterberger Herbert, Kirchbichl

3.)    Moser Klaus, Peyerl, Zimmermoos, Brixlegg

 

Bauchspeck:

Wildschönauer Speckerzeuger:

1.)    Klingler Josef, Café Gratlspitz, Thierbach

2.)    Breitenlechner Gerhard, Innerwies, Auffach

3.)    Luchner Toni, Rainerhäusl. Niederau

Gästeklasse:

1.)    Lederer Martin, Brandenberger, Zimmermoos, Brixlegg

2.)    Moser Peter, Holzinger, Zimmermoos, Brixlegg

3.)    Sendlhofer Fritz, Zell am See

 

Sieger Sebastian Haas (rechts ) mit LK Präsident Josef Hechenberger

Die Veranstalter mit v.l. Toni Weissbacher, Präsident Josef Hechenberger, Peter Silberberger, Verena Puner (Miss Speck Südtirol),Peter Weissbacher und Hans Mantinger der “Gletscher-Hons” (rechts) aus Villnöss.

Verena Puner und Hans Mantinger

Das Siegerbild: v.l: Toni Weissbacher, LA Präsident Josef Hechenberger, Sieger Sebastian Haas (mit falscher Urkunde) und Sebastian Kostenzer.

Gruppenbild mit Dame: v.l.: LK Präsident Josef Hechenberger, Speckfest-Erfinder Peter Silberberger, “Miss Speck” aus Südtirol Verena Puner und Peter Weissbacher.

 

 

 

 

Weiterempfehlen:

4 Kommentare
  1. Berger andrea
    • TS
  2. Gottfried Klingler
    • ts

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!