TIROLER BERGADVENT IN DER WILDSCHÖNAU WURDE FEIERLICH ERÖFFNET

Der Bergadvent im Hochtal Wildschönau geht nun in das zweite Wochenende. Der Bergadvent im Museum z`Bach erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Das Außergewöhnliche daran ist sicherlich dass das gesamte Angebot und Programm aus der Wildschönau stammt.

Mit dabei ist wie immer der Sozialsprengel mit einem riesigen Angebot an traumhaften Basteleien und er sorgt auch für die Verpflegung im Tenn. Für sehr gute Kuchen und Torten sorgen abwechselnd die Frauenschaften Niederau, Oberau, Auffach und die Thierbacher Bäuerinnen.

Zum Bergadvent in der Wildschönau gehören auch das “Christkindlpostamt” der Landjugend Oberau, die Bastelstube, Brodakrapfen von den Sturmlödern, Schmalznudeln aus der Museumsküche, der Christbaumverkauf von Alex u. Robert, ein Bauernmarkt mit Spezialitäten vom Bauernhof, heimisches Handwerk und die Anklöpfler.

Für musikalische, adventliche Stimmung sorgen die Schüler der NMMS und die Bläsergruppen der Bundesmusikkapellen. Sehr stimmungsvoll gestaltete sich auch Adventsingen am 1. Adventwochenende, das gleich zweimal ausgebucht war.

Mit dabei waren die Alpbacher Bläser, der Lanzn ‘Dreigsang, die Familienmusik Puchleitner, der Oberauer Viergsang und Moderator Joch Weißbacher, der stimmungsvoll durch das Programm führte.

Wer die schöne Stimmung des Bergadvents im Museum z`Bach noch erleben möchte, hat dazu Gelegenheit am 08. und 09. Dezember von 12.00 bis 18.00 Uhr. Jeweils um 17.00 Uhr kommen die Anklöpfler vorbei.

Musiktipp für 2. Adventwochenende: “Sterne der Heiligen Nacht” – Vorweihnachtliches Konzert der BMK Mühltal und Musikfreunden in der Pfarrkirche Oberau am 08. Dezember um 19.00 Uhr.

Thomas Lerch / TVB Wildschönau

Das Bergbauernmuseum z’ Bach: Einen besseren Rahmen für einen adventlichen Abend gibt es kaum….

Hauptmann Sepp Riedmann und Beate Holaus sind sich einig: Der “Krautinger” 2018 ist der beste überhaupt….

Schneidige “Jung-Tiroler”…..

 

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!