Raiffeisenkasse Wildschönau bedankt sich bei Polizei, Medien und Bevölkerung

Die Raiffeisenbank Wildschönau möchte sich nach dem Überfall vom 12. November 2018 herzlich bedanken bei den Beamtinnen und Beamten der Polizei Wörgl, des Bezirkspolizeikommandos Kufstein und des Landeskriminalamtes Tirol für den raschen Einsatz, der Presse und den Medien für die schnelle Veröffentlichung, der Wildschönauer Bevölkerung für die Unterstützung, besonders für den entscheidenden Hinweis, der zur Festnahme des Tatverdächtigen geführt hat.

Es ist uns auch ein Anliegen entgegen der Berichterstattung in diversen Medien richtig zu stellen, dass das erbeutete Geld bei uns in der Bank nicht freiliegend oder gar unbeaufsichtigt, sondern im Tresor deponiert war.

Der Täter hatte den Lagerort wahrscheinlich vorher ausspioniert und zielgerichtet darauf zugegriffen.

Rückblickend ist für uns am wichtigsten, dass durch dieses Ereignis keine Passanten, Kunden oder Mitarbeiter zu Schaden gekommen sind!

Mitarbeiter und Geschäftsleitung
der Raiffeisenbank Wildschönau

Raika-Geschäftsführer Andreas Breitenlechner (links) bedankt sich bei der Polizei und allen, die zum raschen Fahndungserfolg beigetragen haben. LKA Chef Walter Pupp kann mit seinen Leuten auf die perfekte Zusammenarbeit stolz sein.

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!