Bergrettung des Bezirkes Kufstein: Enormes Interesse an Einsatzdrohne des Bezirks-Feuerwehrverband

Der Landesfeuerwehrverband Tirol hatte im Herbst 2017 nach einer umfangreichen Präsentation „Drohnen im Feuerwehrdienst“ durch das Projektteam aus dem BFV Kufstein (Andreas Oblasser, Stefan Thaler und Robert Marksteiner), beschlossen, dass im Bezirk Kufstein als Pilotbezirk eine Drohne samt Zubehör im Wert von 36.000€ vom Land Tirol angekauft wird. Die Kosten für den Betrieb und die Ausbildung der Piloten wurden vom BFV Kufstein mit tatkräftiger Unterstützung der Tiroler Versicherung übernommen.

Am heutigen Freitag wurde die Drohne erstmals auch den Männern der Bergrettung des Bezirkes Kufstein und der Alpin-Polizei vorgestellt. Bez.KD Stv. Andreas Oblasser informierte im Mehrzweckraum der FF Auffach in der Wildschönau über die Möglichkeiten, die ein solches Gerät bietet.

Grundsätzlich wurde festgestellt, das diese sehr kostengünstig, flexibel und fast immer eingesetzt werden kann. In wieweit die Drohne für die Bergrettung von Nutzen sein kann, müsse nun die Praxis zeigen, den natürlich sind diesem Gerät Grenzen gesetzt. Für die Bergrettung dürfte wohl auch in Hinkunft der Hubschrauber die wichtigste Gerätschaft bleiben. Dennoch bietet das neue Gerät auch für die Bergretter eine neue Möglichkeit, dies zeigt wohl auch das rege Interesse am Gerät.

Zeitliche Vorteile bei diversen Suchaktionen bietet eine Drohne allemal. Ob bei Personensuche  im Wasser, großer Fläche, Erkundungsflüge bei Schadensfälle, eine Drohne ist schnell einsatzbereit und Bedarf keiner weiteren Genehmigungen.

Damit die 24stündige Einsatzfähigkeit gegeben ist, stehen ab sofort 11 Piloten im Bezirk Kufstein, nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung und Prüfung, zur Verfügung.

Die Alarmierung der Drohne erfolgt im eigenen Bezirk auf Anforderung von Feuerwehren bei Feuerwehreinsätzen und für Blaulichtorganisationen wie Bergrettung und Behörden nach Absprache mit BFK/BFI.

Die Alarmierung wird durch die Leitstelle Tirol durchgeführt.

Großes Interesse bei den Bergrettern des Bezirkes weckte heute die Präsentation der FF – Drohne des Bezirks-Feuerwehrverbandes Kufstein 

Zunächst gab es Theorie….

…dann wurde das Gerät auch vorgeführt….

perfekte Info über die Drohne durch Bez. KD Stv. Andreas Oblasser

…und auch die Alpinpolizei war am Gerät höchst interessiert….

 

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!